Zwischen den Jahren

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Zwischen den Jahren ist die vom Volksmund exzessiv benutze Umschreibung für die Zeit zwischen dem 24.12. und Silvester. In dieser Zeit befindet sich die Welt vielerorts im Ausnahmezustand, denn die Dinge laufen in dieser Phase etwas anders, als gewöhnlich.

[Bearbeiten] Zeitkontinuum

Süddänische Zeitforscher haben durch eine breit angelegte Feldstudie herausgefunden, dass die Zeit zwischen den Jahren langsamer vergeht, als üblich. So dauert eine Sekunde zwischen den Jahren etwa 1,3337846 ∞ℵ⊄≥ x 0,3999871027≞≝ mal länger als eine Sekunde z.B. am 1. Januar um 23.34 Uhr. Deshalb muss alle 4 Jahre auch ein Schaltjahr eingeschaltet werden, um diese Zeitverzerrung wieder auszugleichen. Diese auch gefühlte Verlängerung der Zeit zwischen den Jahren macht es Weihnachts-, Silvester- und Besinnlichkeitsmuffeln so unerträglich, die Befindlichkeiten ihrer Mitbürger in der nicht vergehenwollenden Zeit zwischen den Jahren zu ertragen.

[Bearbeiten] Besinnlichkeit

Gruebel.jpg

Zwischen Jahren kommen viele Menschen ins Grübeln, und sie grübeln und grübeln und grübeln....

Viele Zeitgenossen werden zwischen den Jahren weinerlich, besinnlich, depressiv oder einfach nur besoffen, je nach sozialer Stellung und genetischer Veranlagung. Menschen, die im gewöhnlichen Leben durch ausgeprägt asoziales Verhalten auffallen, versuchen zwischen den Jahren freundlich zu Tieren zu sein und mehr Rücksicht auf sich selbst zu nehmen. Menschen mit Helfersyndrom leben in dieser Zeit ihr Syndrom vollends aus und nerven jeden Obdachlosen, der nicht bei drei auf den Bäumen, ist mit milden Gaben und tröstenden Worten. Freunde des depressiven Lebenswandels fallen in dieser dunklen Woche in ein manisch-depressives Loch, sehen noch schwärzer als sonst, sehnen sich das Ende der Welt herbei oder dröhnen sich noch mehr als sonst mit verschreibungspflichtigen Antidepressiva und anderen Psychopharmaka zu, in der Regel ohne Erfolg und mit eher kontraproduktiven Auswirkungen.

[Bearbeiten] Partystimmung

Menschen, denen es im restlichen Jahr nur an den Wochenenden vergönnt ist, sich zum Filmriss zu trinken, können zwischen den Jahren eine Woche lang ihre Restgehirnzellen vollends zerstören und ihre Leberwerte in astronomische Höhen schrauben. Fettleibige haben in dieser Zeit endlich einen Grund, ohne schlechtes Gewissen fetttriefende Speisen in sich hineinzuschlingen, wohingegen Magersüchtige zwischen den Jahren panisch an jedem Lebkuchen vorbeischleichen, in der Angst, schon der Anblick desselbigen könnte sie drei Gramm zunehmen lassen. Zwischen den Jahren ist auch die Zeit für leidige Familienzusammenkünfte und Besuche bei entfernten Verwandten, traurige Ereignisse, die man während des Jahres schnell vergassen mag.

[Bearbeiten] Vorsätze

Zwischen den Jahren ist auch die Zeit, Rückblick zu nehmen auf Vergangenes und Pläne zu schmieden für Kommendes. Hat man vom Leben nicht mehr viel zu erwarten, beschränkt man sich auf Ersteres, war das Leben bisher eher trist und grau, konzentriert man sich auf Letzteres. Erfolgreiche Menschen haben an beidem viel Freude und sind sehr mitteilungsbedürftig, was ihre Erfolgsbilanzen und Visionen angeht, Verlierer und Faulenzer behalten ihre Rückblicke eher für sich und können mangels Perspektive ohnehin keinem von ihren Plänen für Kommendes berichten.

[Bearbeiten] Einzelhandel

Menschen, denen die zwischenjährliche Besinnlichkeit auf die Nerven geht, lenken sich gerne mit sinnlosen Einkäufen ab. So erlebt der Einzelhandel zwischen den Jahren nochmal einen kurzen Boom, bevor im Januar wieder der umsatzschwache Alltag einkehrt. Viele Einzelhändler drehen zwischen den Jahren den umsatzsteigernden Berieselungs-Muzak ein letztes Mal auf volle Lautstärke, verkennend, dass viele Muzak-Allergiker auch zwischen den Jahren von dem melodischen Brei eher ab- als angetörnt werden und betreffendes Kaufhaus fluchtartig verlassen. Der Umtauschzwang ist ein anderer Auswuchs der Zwischenjährlichkeit, jeder zweite weihnachtsbeschenkte Konsumtaugenichts tauscht aus Prinzip am ersten Werktag nach Weihnachten alle Geschenke wieder um, sei es gegen anderen nutzlosen Ramsch oder gegen Geschenkgutscheine, die man am Ausgang des Kaufhauses gleich dem erstbesten Penner in den versifften Hut schmeißen kann, um sein zwischenjährliches Helfersyndrom zu befriedigen.

[Bearbeiten] Finanzen

Hat man oder frau während des Jahres nicht-abhängig beschäftigt gut verdient, so ist zwischen den Jahren die Zeit dafür, Strategien zu entwickeln, wie man das Verdiente möglichst steuergünstig ins Trockene bringen kann, ohne letztendlich als Datensatz auf einer der berüchtigten Steuer-CDs zu enden. Der Traum vom Privatjet, finanziert durch die auf einem schweizer Nummernkonto geparkten Millionen, kann einem diese stillstehende Zeitspanne versüßen. Ist der solvente Mensch einer Umgehung der Fiskallast betreffend ratlos, so sollte er an einem der wenigen Werktage, die es zwischen den Jahren gibt, schnellstmöglich zur Commerzbank seines Vertrauens wandeln, um dort kompetente Hilfe in Sachen Steuerbetrug und ausländischer Geldanlagen zu erlangen.

Spezialprojekte
projects