Zwergbernhardiner

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Begriffsklärung Dieser Artikel oder Abschnitt befasst sich mit der Hunderasse. - Für den Mönchsorden, dessen Mitglieder gelegentlich auch als Zwergbernhardiner bezeichnet werden, siehe Vatikan..
Zwergbernhardiner
Straßenhund.jpg
FCI - Standard Nr.61
Patronat Schweiz
Klassifikation FCI
  • Gruppe 2: Pinscher und Schnauzer - Molossoide - Schweizer Sennenhunde und andere Rassen
  • Sektion 2: Molossoide
Rassenamen St. Bernhards Allzweckköter (Zwergbernhardiner)
Variante kurzatmig, langatmig
Größe Rüden min 5cm, max 7cm Hündinnen min. 4,6 cm, max. 6cm
.

Der Zwergbernhardiner ist eine von der FCI (Nr 61, Gr. 2, Sek. 2) anerkannte, etwa daumengroße Schweizer Hunderasse.

[Bearbeiten] Herkunft und Geschichtliches

Der Zwergbernhardiner ist eine spezielle Kleinhundezüchtung auf Basis des gewöhnlichen Bernhardiners. Während die ursprünglichen Bernhardiner in erster Linie für den Schmuggel von schwarzgebranntem Alkohol über entlegene Schweizer Bergpässe gezüchtet und ausgebildet wurden, sollte der anfangs noch etwa 20 Cm große Zwergbernhardiner Menschenleben retten. Zu diesem Zweck konnte er zwar auch geringe Mengen Alkohol transportieren (z. B. eine Stange Kümmerling, Underberg oder Kleiner Feigling), insbesondere war es ihm aufgrund seiner guten Nase jedoch möglich zu entscheiden, ob eine Person noch in der Lage ist, Auto (bzw. Skilift, Schneemobil etc.) zu fahren . Dem behenden Vierbeiner gelang es dann in aller Regel die Wagenschlüssel zu entwenden und außer Reichweite bringen, falls ihm dies nicht möglich war, verständigte das Tier stattdessen die Kantonspolizei.

Heute ist der Zwergbernhardiner für solcherlei Aufgaben aus zwei Gründen nicht mehr geeignet. Einerseits haben die Tiere selbst Geschmack am Alkohol gefunden und verspüren nicht die leiseste Neigung, andere von der Party abzuhalten. Vor allem aber werden die Hunde selbst gegen den ausdrücklichen Willen der Züchter von Natur aus Generation für Generation mehrere Milimeter kleiner, so dass sie in wenigen Jahren für das unbewaffnete menschliche Auge wohl nicht mehr sichtbar sein werden.

Zwergbernhardiner werden daher zunehmend als "drollig" empfunden und entgegen ihrem ursprünglichen Zweck als Animateure bei Flatrate-Partys eingesetzt.

[Bearbeiten] Rassemerkmale

Zwergbernhardiner sind von allen Hunderassen den strengsten Zuchtvorschriften unterworfen. Das abgebildete Tier (Salvator von der Augenweide, Zuchtbuch Nr. 2521, echte Größe nur ca. 50% des Bildes) gibt die wichtigsten Merkmale mustergültig wieder: hungriger Blick, glatt anliegende Behaarung in brauner Grundtönung mit weißen Abzeichen, halbschlappe und halb-abstehende Ohren, sympathisches Auftreten.

[Bearbeiten] Wesen

Der Zwergbernhardiner ist ein agiler Hund, dabei sehr sanftmütig und sensibel. Für die Probleme und Nöte seiner menschlichen Schutzbefohlenen hat er stets ein offenes Ohr. Bei guter Ausbildung kann man mit seinem Zwergbernhardiner nächtelang durchsaufen und die Probleme der Welt von allen Seiten intensiv durchleuchten.

[Bearbeiten] Gesundheitliches

Die Rasse ist stark von ADS betroffen. Der Tierarztbesuch kann jedoch peinlich werden, da manche Exemplare stark zum Simulantentum neigen.

Spezialprojekte
projects