Zwangsdiät

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Zwangsdiät ist eine konstante Abnahme des Körpergewichtes, meist ohne eigenen Vorsatz. Mögliche Auslöser können sein:

  • Leitungswasser im Urlaub: bereits ein Schluck davon macht locker zehn Kilo weniger auf den Hüften. Diese Form der Zwangsdiät korrespondiert sehr stark mit Brechdurchfall. Die Eingeborenen sind mit den Bazillen in ihrem Leitungswasser aufgewachsen, aber als Fremder ist man definitiv nicht bereit für das, was da drin ist.
  • Nahrung im Urlaub: es sieht zwar alles sehr lecker aus, aber gewaschen wurde es mit einheimischen Leitungswasser.
  • Drinks im Urlaub: aus was besteht wohl das Eis im Drink, hmm?
  • Nahrung 2: Kern- und Hülsenfrüchte sind hervorragendes Training für die Darmflora, wirklich.
  • Modellvertrag: neben dem Alter unter 25 und zwei Meter langen Beinen zentraler Bestandteil jedes Arbeitsvertrages eines professionellen Modells.
  • Leere des Kühlschranks sowie des Geldbeutels: wohl selbsterklärend.
Disambug Diese Seite ist eine Begriffsverwirrung. Sie dient dazu, mehrere mit dem gleichen Wort bezeichnete Begriffe durcheinander zu bringen.

Falls du von einem anderen Uncyclopedia-Artikel hierher gelangt bist, gehe bitte dorthin zurück, gehe dabei nicht über Los, ziehe keine 4.000 Euro ein und ändere den Artikel in irgendeiner Weise irgendwie ab.

Spezialprojekte
projects