Zeitalter

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Zeitalter bezeichnet das Alter der Zeit.

[Bearbeiten] Geschichte

Bis 1905 war das Zeitalter identisch mit der Summe aller im Universum bereits vergangenen Zeit. Dummerweise fand der große Umkrempler alles bis dahin von der Menschheit Gewussten Albert Einstein, dass alles was sich bewegt eine eigene, eine relative Zeit hat. Laut Einsteins Relativitätstheorie hat alles was sich schnell bewegt im Raum eine langsamere Zeit. Den Beweis erbrachte nicht die Physik, sondern die Soziologie, die beobachtete, dass die geistig unbeweglichen Christfundamentalisten glauben, die Zeit seit der Schöpfung wäre viel kürzer gewesen als die geistig beweglichen, welche all die Einstein'schen Lehren und alles was die Wissenschaft seither erkannt zu haben glaubt begierig in ihre Bildungshirnschubladen einordnen, unerschütterlich glauben.

[Bearbeiten] Konklusion

Geistig bewegliche Menschen haben also tatsächlich eine langsamere Zeit, deren Alter sie auf 13,8 Milliarden Jahre schätzen und trotzdem behaupten, den den Anfang aller Zeit markierenden Urknall heute noch hören zu können. Die geistig unbeweglichen Christfundis hingegen haben eine Zeit, die erst 10000 Jahre alt ist, bei Kreationisten sind es sogar nur 6000. Ob die von Einstein postulierten Raumzeit-Krümmungseffekte sich aus soziologischer Sicht in Hirnwindungseffekten widerspiegelt ist derzeit Untersuchungsgegenstand einer Feldstudie.

Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects