Zehn kleine Chemiker

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Viele Menschen fragen sich, warum es denn so weniger Chemiker gibt. Hier eine mögliche Erklärung:

Die Geschichte der Zehn kleinen Chemiker

Zehn kleine Chemiker experimentierten in 'ner Scheun.
Die Scheune ist schnell abgebrannt, da waren's nur noch neun.

Neun kleine Chemiker hab'n Peleusbälle nur verlacht.
Der eine nahm 'nen gift'gen Schluck, da waren's nur noch acht.

Acht kleine Chemiker fanden Knallgas zum Verlieben.
Der eine nahm zuviel davon, da waren's nur noch sieben

Sieben kleine Chemiker, die tranken Titriplex
Der eine wurde komplexiert, da waren's nur noch sechs

Sechs kleine Chemiker liefen durch's Labor nur ohne Schuh und Strümpf.
Der eine trat in Scherben rein, da waren's nur noch fünf.

Fünf kleine Chemiker tranken aus Erlenmeyerkolben Bier.
In einem war ein Rest Arsen, da waren's nur noch vier.

Vier kleine Chemiker verdampfen SO3.
Der eine hat sich totgekeucht, da waren's nur noch drei.

Drei kleine Chemiker mussten mal zur Polizei.
Bei einem fand man Amphetamin, da waren's nur noch zwei.

Zwei kleine Chemiker leben durch Schnüffeln feiner.
Der eine zog sich Blausäure rein, da war es nur noch einer.

Ein kleiner Chemiker, der kriegt 'nen riesen Schreck.
Der Zucker war Berylliumsalz, da war'n sie alle weg.

[Bearbeiten] Siehe auch

Spezialprojekte
projects