Wort des Jahres 2006

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Welt-Wort des Jahres 2006 ist Drölf.

[Bearbeiten] Auswahlgremium

Das Wort des Jahres 2006 wurde letzten Donnerstag von einer überwältigenden Mehrheit der Einwohner des samischen Dorfes Noluhklo in der Nähe zur russischen Grenze bestimmt. Es handelte sich um den Dorfältesten und seinen Sohn, die sich gegen den dritten Bewohner, einen zugereisten Wodkaschmuggler durchgesetzt haben. Noluhklo hat nun wieder zwei Einwohner und ein herrenloses Wodkalager. Der Dorfälteste und sein Sohn waren zu betrunken für eine Stellungnahme.

[Bearbeiten] Auswahlverfahren

Der Wodkaschmuggler erfror unter der zugefrorenen Eisdecke des Flusses Saholp.

[Bearbeiten] Ethymolgie

Das Wort Drölf wurde vom Wodkaschmuggler erfunden, besitzt somit nur in eingeschränkten Maße eine Ethymologie. Kritiker wollen die Äußerung "Drölf" als einen erstickenden Laut in den letzten Lebensminuten des Wodkaschmugglers identifiziert haben.

[Bearbeiten] Gegenstimmen

Nicht zugelassen.

[Bearbeiten] Gegenmaßnahmen

Wer etwas dagegen hat, dem könnte es wie einem unbekannten Wodkaschmuggler ergehen ...

[Bearbeiten] Vorteile

Das Wort Drölf besitzt in keiner Zivilisation der bekannten Spiralarme der Milchstraße eine Bedeutung. Es ist daher kulturneutral und nicht diskriminierend. Dieser Umstand prädestiniert Drölf zu einem Konsenskandidaten.

[Bearbeiten] Weblinks

Uncyclopedia tourismus
Uncyclopedia tourismus
Kamelopedia hat zu diesem Thema auch einen Artikel. Nehmen Sie das Risiko einer Reise auf sich, es lohnt sich!
Kamelopedia (Artikel Drölf) betreten!
Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects