Windows XP

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Merge-arrows.png Dieser Artikel überschneidet sich thematisch mit WinXP. Das ist gut, lege am besten noch vier Artikel mit genau demselben Thema an und verlinke sie ganz unten.

Windows XP, intern Windows NT v5.1, unvollständige Vorab-Testversion des noch in der Entwicklung befindlichem Windows NT v6.0 (Windows Vista), ein Betriebsystem der Microsoft Windows-Reihe, hergestellt von Microsoft

[Bearbeiten] Allgemein

Windows bietet als Betriebssystem mit vielfältigen Zusatzprogrammen und -daten die Minimalausstattung, um Programme auf Ihrem Computer starten zu können. Windows verwaltet die Ein- (Input) und Ausgabe (Output) und organisiert ihre Programme (Putput).
DSCI0090.JPG

Anwendung von Windows.


[Bearbeiten] Wichtige Komponenten

Der Internet Explorer bietet Ihnen die Möglichkeit, Viren aus dem WWW (Welt Weiten Witz) herunterzuladen. Wem das zu umständlich ist, der kann sie auch mittels Lookout Express beziehen. Der Windows Media Player kann Ihre von der Pornoindustrie erworbenen Inhalte organisieren und wiedergeben. (Bessere Pornobetrachtung ist allerdings mit dem Open-Source-Produkt Mozilla möglich, welches die libpr0n enthält.)

[Bearbeiten] Interna

Windows XP ist ein monolithisches (= nur ein Kernel) UNIX-Betriebssystem. Zur selben Zeit wird in der Fachpresse darüber diskutiert, ob es evtl. doch auf Grundlage des KANNIX Betriebssystem geschrieben wurde. Die Haupteigenschaften des KANNIX Betriebssystems wurden enorm erweitert und zur geschickten Tarnung wurde eine ältere, von Apple geklaute GUI (graphical user interface), draufgeschraubt. (Da Apple noch mit Prozessen gegen Commodore Amiga, Atari, Arcorn und X Consortium beschäftigt ist, sind sie noch nicht dazu gekommen, Microsoft zu verklagen.)

[Bearbeiten] Entwicklung

Über CP/M, MS-DOS, Windows 1.0, Windows 3.0, Windows NT 4.0, Windows 95, Windows 98, Windows 2000 und Windows ME tastete sich Microsoft langsam an Windows XP heran. Doch altgediente Sysops freuen sich noch immer, das unverwechselbare Markenzeichen in allen Versionen zu erkennen, wohingegen der normale Mensch sich fragt, wieso die Festplatte immer "C:" heißen muss??!?!???

[Bearbeiten] Neuigkeiten

Im Unterschied zu Windows 2000 und Windows ME gibt es in Windows XP:

  • bessere Desktophintergrundbilder
  • ein neues Windows-Logo, das viiiel moderner aussieht!
  • dickere Widgets, um den stereotypen Bill Gates-ähnlichen Benutzer mit dicker Hornbrille auf kleinen Bildschirmen klarzumachen, wo der Hintergrund aufhört und die Fenster anfangen
  • blauen Start-/Abschaltebildschirm!
  • kleine Bildchen für jeden User!!! Süüüüß!
  • einen coolen, giftgrünen Startbutton
  • Bei jedem 5. Absturz wird jedem eingeloggten User ein Eis spendiert. (Microsoft kommt dem Bedarf seit dem ersten Verkaufstag nicht mehr nach; siehe auch Absturzparty)
  • Integrierte Spyware, die automatisch persönliche Daten an Bill Gates sendet.
  • Schatten für Mauszeiger
  • Sprechender Hund in der Suchfunktion
  • Sicherheitscenter mit schönen Pop-Ups (leider keine Pornos)

[Bearbeiten] Ausblick

Windows XP wird vermutlich bis August 2025 noch in kleinen nepalesischen Internetcafés benutzt werden. Deshalb läuft auch erst 2026 die Supportfrist für Windows XP ab. Zu erwarten ist ein Umstieg auf das nächste Microsoftbetriebssystem ("Windows Vista"), was Gerüchten zufolge gerade bei Apple geklaut wurde.

Diese Information hat sich nur teilweise bestätigt. Leider hat man die gesamte Apple Historie, Sicherungskopien und Datensätze des Modelleisenbahnverwaltungsprogramms der weltweiten Märklin Gemeinde mitgeklaut. Daher benötigt der umbenannte Datensatz Windows Vista erheblich mehr Speicherplatz als Apples Mac OS X. Niemand bei Microsoft wollte das Risiko eingehen ggf. zu entscheiden was zum Betriebssystem gehört oder zur Märklin Modelleisenbahnsteuerung im Uhrzeigersinn.

Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects