Welp

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Welp als solches ist ein zumeist schwarz-weißes Tier, welches maximal 0,5 m klein wird. Die Eigenarten des Welpes sind, dass es von Hunden geboren wird, sehr niedlich ist und bis zum fünften Lebensjahr als Kleinwelp bezeichnet werden muss.

[Bearbeiten] Vorkommen

Welp

Das Welp kommt zumeist auf Hundefarmen und in Familien vor. Das Welp wird zumeist in einer extrem niedlichen Haltung auf der Seite in einem von Menschen gestohlen Körbchen liegend und schlafend angetroffen angetroffen.

[Bearbeiten] Gefahren

Durch seinen extrem niedlichen Blick steckt das "Welp" fast jeden Menschen (außer Sadisten und Massenmördern) mit der Schaulust an. Das Welp ist überdies sehr blöd und muss deswegen von jeder Art Elektrozaun und Katze ferngehalten werden, da es gerne an jeder Art von Zaun leckt und Katzen es sehr gerne zu Mittag verspeisen. Es ist jedoch Katzenzüchtern streng verboten, Welpen als Fütterungsmittel zu verwenden.

[Bearbeiten] Fütterung

Ein Welp muss mit handelsüblichen Hunde- oder Katzenfutter gefüttert und ab und zu geschoren werden, wobei es sehr gesund ist, dem Tier seine eigene Wolle unter das Futter zu mischen. Ein Welp darf auf keinen Fall mit Kartoffeln oder Schokolade gefüttert werden, frisst jedoch sehr gerne kleine braune Plastikwürste. Zudem kann man aus der Wolle sehr schöne Socken oder Pullover stricken, die wegen der geringen Wollmenge nur von Kleinkindern getragen werden können.

[Bearbeiten] Produkte

Was auch immer man aus dem Fell des Welps herstellt, ist äußert wasserscheu und löst sich bei Berührung von Wasser sofort in seine Fäden auf.

[Bearbeiten] Lebenszyklus

Das Leben des Welps beginnt mit der Geburt durch eine zumeist schwarze Hündin, danach lebt es die nächsten drei Jahre mit einer Familie zusammen und wird danach selbst Hündin genannt und ist gebärfähig. Übrigens muss jede Art von Tätigkeit mit "Mimlprmften" bezeichnet werden.

Spezialprojekte
projects