Wagges

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Wagges ist der badische und saarländische Name für einen Elsässer.

[Bearbeiten] Herkunft und Geschichte

Der Wagges stammt ursprünglich aus dem alemannischen Gen-Pool/Frankreich. Nach ca. 800 Jahren deutscher Volkszugehörigkeit ließ er sich von Paris bzw. dem dort lebenden, noch nicht geköpften König unterjochen. Seitdem wechselt der Wagges mit seiner Heimat alle paar Jahrzehnte oder Jahrhunderte mal den Pass.


[Bearbeiten] Aussehen und Sprache

Waggesse sind im allgemeinen eher gedrungen als groß. Vom Badner unterscheiden sie sich äußerlich kaum. Lediglich eine noch sparsamere Mimik und ein noch größerer Hang zum Genuß alkoholischer Getränke läßt sich feststellen. Sprachlich jedoch besteht durch den ständigen Wechsel der Staatsangehörigkeit ein deutlicher Unterschied. Für einen Badner hört sich das Elsässische an wie das Gekrächze eines debilen Betrunkenen mit Halsschmerzen. Damit ist es aber immernoch wesentlich angenehmer als das schwäbische Idiom.

In Basel treten gegen Ende Februar meist größere Ansammlungen von Waggessen auf, die dort Waggis genannt und sehr gefürchtet werden.

Spezialprojekte
projects