Vorbau

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit dem Vorbau (lat. proscenium od. präcorpus) ist häufig der frontal ausgerichtete und nach außen gelagerten Teil eines Ganzen gemeint. Er ist sowohl in der Architektur, in der Kraftfahrzeugtechnik als auch in der Physiognomie von Mensch und Tier zu finden.

Nette Aussicht

Der Vorteil keinen Vorbau zu haben liegt klar auf der Hand: Freie Aussicht auch im Liegen.

Oft nimmt er die Funktion eines aufmerksamkeitserregenden Bezugspunktes ein, der gleichzeitig als ein Art Einlassportal betrachtet wird. Diese meist überbewertete Funktion ist allerdings mit erheblichen Folgeerscheinungen verbunden und soll in diesem Beitrag näher erläutert werden.


[Bearbeiten] Architektur & Technik

Busenhaus

B. Uhses Busenhaus in Busenhaus.

[Bearbeiten] Busenhaus

Für gewöhnlich kennt man den architektonischen Vorbau als Erker, Balkon, Proszenium, Veranda, Beischlag, Wintergarten, oder als das äußerst schnuddlige erzgebirgische Vorhäuschen (WP). Weniger bekannt dagegen ist die architektonisch-physiognomische Variante des Busenhauses von B.Uhse in Busenhaus (Weiler vom Stadtteil Langnau in Tettnang im Landkreis Bodensee in Baden-Württemberg, Deutschland und in Europa). Dieses Meisterwerk des femininen Doppelvorbaus besticht nicht nur durch seine, in die Fußgängerzone hervorragenden, purpurnen Balkone, sondern sorgt auch dafür, dass meist männliche Passanten häufig in Genickstarre verharren.

[Bearbeiten] Lenkervorbau

Lenker Vorbau

Lance Armstrongs Profibike 2009. Natürlich ist unter dem Vorbau in Sachen Doping nichts zu sehen.

In der Welt der zweirädrigen Fortbewegung nimmt der Vorbau eine eher unbedeutende Rolle ein.

Easy Rider

Der in die Jahre gekommene Peter Fonda hinter seinem noch immer glänzenden Vorbau der "Captain America" 2006.

Im Profiradsport fand man erst nach Jahrzehnten heraus, dass fast alle Radsportler ihre Dopingmittel unter dem Lenkervorbau (Abb. rechts) versteckten. Bei den so genannten Bikern herrscht nach dem Mythos Easy Rider und Peter Fondas "Captain America" bis heute der Aberglaube vor, dass man mit einem überdimensionierten Motorradvorbau (Abb. links) irgendwas in Sachen Aufmerksamkeit oder gar Weltverbesserung erreichen könnte.


[Bearbeiten] Tier und Mensch

Hammershark

Für Taucher besteht Helmpflicht, wenn sie sich in der Nähe von Hammerhaien aufhalten.

[Bearbeiten] Hammerhai

Den wohl außergewöhnlichsten Vorbau in der Natur findet man wohl beim Hammerhai. Die sehr eigenartig anmutende Frontalkonstruktion existiert schon seit mehreren zehntausend Jahren und ist damit dem menschlichen Faustkeil in Sachen Handwerkstechnik seiner Zeit schon weit voraus gewesen.

Bindenfregattvogel

Das Bindenfregattvogelmännchen mit seinem übergroßen knallroten Lachsack ist immer für einen Spaß zu haben.

[Bearbeiten] Bindenfregattvogel

Nicht weniger spektakulär und oft schwer lesbar ist der leuchtend rote Kehlsack des Bindenfregattvogelmännchens. Optisch höchst Aufmerksamkeitserregend für das Bindenfregattvogelweibchen hat die luftgefüllte Airbagimmitation nicht nur sehr gute Aufprallschutzwerte, sondern kann bei Regen oder übermäßiger Hitze auf ein fünftel der Größe wieder eingefahren werden.

[Bearbeiten] Menschenweibchen

Dirndlundbier

Humpen und Holz vor der Hütten, lassen jedes Ministerpräsidentenherz höher schlagen. (E. Stoiber)

Melonenernte

Besonders in der Landwirtschaft, insbesondere bei der Melonenernte, ist ein Vorbau bei Erntehelfern oft hinderlich.

  • Synonyme: Balkon, Holz vor der Hütten, Hupen, Melonen, Megadinger usw.

Besonders in der Humanevolutuion des Menschenweibchens spielt die Entwicklung des Vorbaus eine wesentliche Rolle. Seit der Abspaltung des Menschen vom Tier kam es besonders beim Weibchen zu erheblichen körperlichen Veränderungen in Brustkorbhöhe (eigentlich Doppelvorbau). So bildetet es durch Mutation aus den bereits bestehenden zwei Milchdrüsen zwei weit nach vorne gelagerte Gewebepolster. Durch Vererbung wurde dieses sogenannte sekundäre Geschlechtsmerkmal bis in unsere heutige Generation weitergegeben und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit.

Holz Vor Der Hütte00:17

Holz Vor Der Hütte

Holz vor der Hütten und im Baumarkt

Die Funktion dieses Vorbaus ist bis heute bei Wissenschaftlern allerdings umstritten. Folgende Thesen werden heftig diskutiert:

  • Nachdem Verlust des Geruchsinnes beim Männchen vor ca. 8000 Jahren, diente der Vorbau als neues Erkennungsmerkmal für Weibchen
  • Klimaveränderungen wie die Eiszeit führten zu einem neuen Wärmedämmungssystem
  • nach Überlieferungen soll der Vorbau bei den Amazonen auch als Folterinstrument (Breastboarding) eingesetzt worden sein.
  • Chaosforscher bezeichnen den Vorbau einfach als eine "Laune der Natur"

Welche Funktion nun auch der Vorbau beim Menschenweibchen haben mag, aus medizinischer Sicht ist für die weibliche Wirbelsäule unter statischen Gesichtspunkten immer zu einer operativen Vorbauverkleinerung zu raten.


[Bearbeiten] Menschenmännchen

  • Synonyme: Bierbauch, Blähbauch, Wampe, Plautze usw.
Feede7

Menschenmännchen mit überdimensionierten Vorbau (dann eigtl. Aufbau) verbringen den Großteil ihres Lebens im Liegen.

Der Vorbau des Männchens ist tiefer gelagert als beim Weibchen, ca. in Bauchhöhe, und bildetet sich nur als Einfachvariante vor ca. 10000 Jahren heraus. Anfangs nur in geringer Ausprägung entwickelte sich der "kleine Bläbauch" bis heute zu einem statthaften "Bierbauch" mit manchmal über 100 cm Umfang. (UrQuelle Bierbauchforschung) Im Gegensatz zum Menschenweibchen sind sich die Wissenschaftler darüber einig, dass die alleinige Ursache der Genuss von Gerstensaft ist.

Beeinträchtigungen die ein Vorbau beim Menschenmännchen mit sich führen sind zum Teil gravierender als bei seiner Artgenossin und oft auch diskriminierend dem Spott der Leute ausgesetzt:


  • permantes Liegen des Männchens bei Vorbauten über 110cm Umfang
  • eingeschränkte Sicht auf die komplette untere Körperhälfte
  • problematische Grundpflege des Intimbereichs
  • Schwierigkeiten beim Fortpflanzungsakt
  • durch die erhöhte Körperoberfläche auch erhöhte Transpiration

Einzig allein der Menschennachwuchs in Form des Urenkels erfreut sich bei Spiel und Tanz auf Großvaters Riesenmurmel.


[Bearbeiten] Literatur über Vorbau

  • Butenschön, Antje: Untersuchung über den Einfluß von Vorbauten auf die Beleuchtung von Innenräumen mit Tageslicht. Berlin (West), Techn. Univ., Diss., 1977 ISBN 1-3921-0118-7
  • Fraunhofer-IRB [Hrsg.]: Freivorbau von Schrägseilbrücken: Literaturdokumentation; eine Fachbibliografie ... / IRB, Fraunhofer-Informationszentrum Raum und Bau Stuttgart: Fraunhofer-IRB-Verl., 1999 ISBN 1-3921-0118-7
  • Hehn, Maria: Buchen-Vorbau in Fichten-Beständen : dargestellt unter besonderer Berücksichtigung der Verhältnisse in Südwestdeutschland, Freiburg (Breisgau), Univ., Diss., 1993 ISBN 1-3921-0118-7
  • Vorbau, Hans-Wolfgang: Über das Keimträgertum vom Paratyphus B und anderen Salmonellen bei wildlebenden Vögeln. Kiel, 1954 ISBN 1-3921-0118-7
  • Welzel, Eckhart: Entwicklung leistungsstarker Abbaubetriebe im Vorbau in mächtigen Flözen der geneigten Lagerung durch optimale Gestaltung der Strebrandbereiche und Anwendung schneidender Gewinnungstechnik. Eggenstein-Leopoldshafen: Fachinformationszentrum Energie, Physik, Mathematik, 1982 ISBN 1-3921-0118-7
Spezialprojekte
projects