Veganer

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Veganer (Homo sapiens noncarnivorus humus) sind eine radikale religiöse Glaubensgemeinschaft, die auf dem vegetarischen Glauben basiert. Sie selbst nennen sich gerne auch 'Die Uber-Vegetarier'. Seinen Schlafplatz findet der Veganer zumeist in einem großen Blumenkübel in dem er sich nachts mit Rindenmulch zudeckt. Morgens findet man ihn zumeist vor Hühnerställen, er lauert dort Vegatariern auf, die sich ihr Frühstücksei abzuholen versuchen.

[Bearbeiten] Auswahlverfahren

Nur jahrelange überzeugte und praktizierende Vegetarier werden von hochrangigen Veganern kontaktiert und erhalten die Möglichkeit an einem speziellen Aufnahmetest teilzunehmen. Während dieses Tests darf sich der zukünftige Veganer nur von Karma-neutralen Mosen und Flechten ernähren. Bei der Auswahl gilt das Prinzip: "Nicht du findest sie - sie finden dich". Aus jeder Gruppe, die in der Regel aus 23 Konkurrenten besteht, wird immer nur ein neues Mitglied rekrutiert. Alle anderen Kandidaten werden Gerüchten zufolge umgehend geblitzdingst und arbeiten fortan in FastFood Restaurants als Facharbeiter für Fleischbelegung von aufgeschnittenen Sesamgebäcken, kurz Burgerbrater. Um jegliche Verbindungen zu den Veganern zu löschen werden sie zugleich zu Antivegetariern gemacht.

[Bearbeiten] Stufen der Entwicklung

Veganer der ersten drei Stufen sind sich ziemlich ähnlich. Bereits ab Stufe eins werden alle Pflanzen als fühlende Wesen angesehen und vorm Verzehr rituell betäubt, bevor sie schließlich noch drei weitere Tage in ihrem "natürlichen Lebensraum" belassen werden. Bevor ein Veganer der zweiten Stufe einen Apfel verzehrt, prüft er mit einem mobilen Röntgengerät, ob der Apfel am Baum auch nicht bewohnt ist. In der dritten Stufe hängt er sich selber an einem Seil für fünf Tage neben den Apfel an den Baum, um sein Karma auf besagten Apfel übergehen zu lassen, so dass eine spätere Vereinigung (denn so bezeichnen Veganer den Verzehr von Lebensmitteln) sanft von Statten gehen kann. Nur dann, so glauben sie, sei eine vollkommene Aufnahme der wertvollen Nährstoffe möglich. Bei Spargel oder Karotten graben sie sich dem entsprechend ein.

Der Veganer der vierten Stufe befindet sich im Hungerstreik, da er wegen wiederholtem Freilassen von Rinderherden, Bodenhaltungshühnern und Stallkaninchen ins Gefängnis gesperrt ist. Ihren Höhepunkt erreicht der Veganer-Kult in den Veganern der fünften und letzten Stufe. Sie ernähren sich von nichts, was einen Schatten wirft. Ihrem Glauben nach lebt auf den Bergen des Himalaya Der Veganer(R), der nicht nur nichts isst, sondern zugleich allen Lebewesen die Nährstoffe gibt, die sie brauchen (wissenschaftlicher Fachbegriff: Perpetuum Vegetarié).

[Bearbeiten] Berühmte Veganer (vermutet)

[Bearbeiten] Links

Der große Antivegetarier Barney, der Dinosaurier [1]

Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects