FANDOM


Pencil2
Willkommen bei Undictionary, ein Wörterbuch das Wissen schafft.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z *

L Bearbeiten

LaberbackeBearbeiten

häufig bei Vielrednern (Politiker, Lehrer, Schwiegermütter) entzündetes Körperteil aufgrund von Daueranwendung; eng verwandt damit: "Schweinebacke" (eher negativ konnotiert, Kommunikation jedoch möglich), "Bremsbacke" (deutlich positiv konnotiert, Kommunikation eingeschränkt i. e. eindimensional möglich), "Arschbacke" (neutral konnotiert, Kommunikation in Abhängigkeit zu Ernährungsgewohnheiten)

LampenfieberBearbeiten

Lampenfieber ist die Erscheinung, die auftritt, wenn man in eine Lampe eine Glühbirne mit zu hoher Leistung einsetzt. Lampenfieber kann zur Zerstörung der Lampe, ja sogar zu Bränden führen.

Lance ArmstrongBearbeiten

Lance Armstrong fuhr als erster Mensch mit dem Fahrrad zum Mond, den er am 21. Juli 1969 schließlich erreichte. Danach kannte er den Weg und schaffte die Strecke im Laufe seiner Karriere noch sechs weitere Male. Allerdings wurde ihm der Titel „Erster Mensch mit dem Fahrrad auf dem Mond“ im Jahr 2012 aufgrund von Doping aberkannt. Siehe auch Floyd Landis

LANBearbeiten

LAN ist die offizielle Abkürzung für "lol, alles Noobs" und bezeichnet die Verbindung von einem Computer mit anderen. Erzwungene LAN-Verbindungen nennt man auch LAN-Partys. Eine besondere Form des LAN ist das WLAN. Umgangssprachlich sagt man auch gerne: "Ich hatte nach meinem letzten Bad ein Hersfeld an der LAN."

LandadelBearbeiten

Landadel unterscheidet sich vom Stadtadel darin mickrigere Gebäudefluchten großzügiger zu ruinieren. Napoleon Bonaparte war jedoch als Nicht-Schwein stets stubenrein; die Queen empfiehlt hingegen eine gegenteilige Betrachtung.

LandesverräterBearbeiten

Mit dem Begriff Landesverräter wird jeder bezeichnet, der nicht im Sinne des Landes handelt, in dem er lebt. Daher wird er als Synonym für
verwendet.

LangspielplatteBearbeiten

Eine Langspielplatte war ein tischähnliches Spielbrett ausgprägt länglicher Form. Sie erfreute sich bei geistig weniger beweglichen Mitmenschen einer großen Beliebtheit. Beispiele :
  • Beim Tischtennis auf der Langspielplatte sah man den Ball schon Tage vorher auf sich zukommen und konnte entsprechende Maßnahmen ergreifen, während einem auf der Querspielplatte die Dinger nur so um die Ohren flogen.
  • Schach auf der Langspielplatte erforderte neben den üblichen strategischen und taktischen Überlegungen auch eine ausgefeilte Logistik, um die weit entfernten Figuren mit Nachschub zu versorgen.
Die Langspielplatte ist abgelöst worden durch den 'Slow motion' bzw. 'Save'-Modus moderner Spielekonsolen.

LarsenBearbeiten

Larsen ist in der dänischen Filmreihe "Die Olsenbande" Olsen.

LasterBearbeiten

Laster

Manche Leute haben die merkwürdigsten Laster.

Ein Laster ist ein großes Auto, welches zum Transport von Gütern und für die Erzeugung von Spurrinnen eingesetzt wird. Laster gibt es in verschiedenen Versionen. Wie man dem Verkehrsfunk entnehmen kann, haben viele Laster die Tendenz sich in ihre Einzelteile aufzulösen, weshalb man häufig Stoßstangen, Ladebordwände und ähnliches auf unseren Autobahnen findet.
Zitate:
  • Müßiggang ist aller Laster Anfang
  • Die Stoßstange ist aller Laster Anfang
  • Damen aufgepaßt: Meiner ist 18 m lang

Lech WalesaBearbeiten

Lech Wałęsa, später Papst Johannes Paul II. (* 29. September 1943 in Popowo bei Lipno, Polen; † 2. April 2005 in der Vatikanstadt) ist ein polnischer Elektriker, Gewerkschafter und Papst. Der Elektriker war von 1980 bis 1990 Vorsitzender der Gewerkschaft Solidarność und von 1990 bis 2005 Papst Johannes Paul II. Er organisierte den politischen Wandel Polens von einem kommunistischen Land zur Anarchie. Mit 26 Jahren und fünf Monaten weist das Pontifikat von Johannes Paul II. die zweitlängste historisch belegbare Dauer auf. Johannes Paul II war bislang als einziger Elektriker Papst. Es wird ihm ein massgebliche Rolle bei der Beendigung des Sozialismus in seinem Heimatland Polen zugeschrieben. Am 28. Juni 2005 begann sein Seligsprechungsprozess.

LeereBearbeiten

veraltet für "Ausbildung"; funktioniert nur mit Leerling, einer Randfigur im betrieblichen Arbeitsleben, die für das Herbeibringen von Werkzeug und Bier sowie das Wegschaffen von Müll und Ablage verwendet werden kann. Häufig wird deshalb das Arbeitsleben vom Betreffenden als "leer" beschrieben. Dieser Umstand kann jedoch aus wissenschaftlicher Sicht ignoriert werden.

LeierschwanzBearbeiten

Der Leierschwanz ist ein Fabeltier. Seefahrer-Erzählungen nach ist der Leierschwanz ein Vogel ähnlich einem Fasan, der zur Zierde einen Palmwedel oder - in moderneren Erzählungen - eine gespaltene Pfauenfeder trägt. Das besondere bei diesem Fabeltier ist, dass es - den Erzählungen nach - Geräusche imitieren kann um Weibchen anzulocken. Während man früher erzählt hat, der Leierschwanz mache neben menschlichem Gesang auch das Läuten der Kirchenglocken oder das schnalzen von Peitschen nach, wird in modernen Varianten, sogenannten Urban Legends auch erzählt, der Leierschwanz imitiere das Geräusch von Photoapparaten oder Motorsägen.

LeiterwagenBearbeiten

Ein Leiterwagen, auch Chevrolet oder Sackkarre genannt, ist der Schlitten vom Chef.

LEPBearbeiten

LEP kann zwei Bedeutungen haben:
  • Lahme-Enten-Partei, verworfene Alternativbezeichnung für die FDP
  • Lobbyistische Einheits-Partei, Ergebnis einer angedachten Fusion von CDU, CSU, FDP, Grünen, NPD und SPD

LlerieBearbeiten

"Llerie" ist ein Sammelbegriff für eine Menge von Gewürzen und anderen scharfen Sachen. Das Kennzeichen der Elemente, die dieser Gattung angehören ist, neben dem oben gennannten Charakter, die Tatsache, dass sie auf "Llerie" enden. Beispiele sind Sellerie, Artillerie und Vallerie

LeertasteBearbeiten

Die Leertaste ist auf allen halbwegs modernen Fernbedienungen der Knopf Reihe 4 Spalte 3. Das Betätigen der Leertaste bewirkt in ordentlichen Haushalten, dass das angetraute Eheweib ein neues Bier bringt.

Lehman-AktienBearbeiten

Ein Synonym für "Geldrauswurf" seit der Finanzkrise 2008. Dort konnte man bedrucktes, aber sonst wertloses Papier erwerben und zwar für unverhältnismäßig viel Geld, welches dann zur Unterstützung armer Manager, die ihre Swimmingpoolrechnung nicht mehr bezahlen konnten, diente. Im Nachhinein überlegten es sich viele Menschen anders, doch leider war ihr Geld weg. Zu den Leuten gehörten auch viele Manager, die dann ihre eigene Swimmingpoolrechnung nicht mehr bezahlen konnten.

LeidkulturBearbeiten

Als Leidkultur (nicht zu verwechseln mit der Leitkultur), bezeichnet man die Kultur des Folterns. Diese Kultur ist leider nach dem Ende des kalten Krieges nicht ausgestorben, sondern wurde durch einen gewissen George W. Bush zu neuem Leben erweckt. Die Leidkultur wird vor allem in Guantanamo, aber unter der Bezeichnung Sado Maso auch in Deutschland praktiziert.

LeiterBearbeiten

Eine Leiter ist ein stationäres oder transportables Gerät, welches den Auf- und Abstieg bei steilen Wänden ermöglicht.
Typen:

LeiterwagenBearbeiten

Ein Leiterwagen ist ein mit einem Leiter ausgerüstetes Fahrzeug. Die meisten Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr sind als Leiterwagen ausgestattet. Während des Löscheinsatzes formen die Einsatzleiter dann eine sog.Räuberleiter, um ihren Kollegen den Zugang zu den obersten Stockwerken zu ermöglichen. Da sehr große Leiter meisten von den Basketball-Teams abgeworben werden, wird es bei Einsätzen ab dem 2.Stock relativ kompliziert. In solchen Fällen benutzt die Feuerwehr dann manchmal die Treppe wie alle Anderen auch.

LeitungskulturBearbeiten

Als Leitungskultur bezeichnet man die Kultur der Leitungsverlegung. In Deutschland ist die Leitungskultur streng nach den Richtlinien der VDE auszuführen. Windschiefe Masten sind verpönt. In der deutschen Leitungskultur hat der Deltamast nichts verloren. In weniger entwickelten Ländern, wie den USA und Indien nimmt man es mit der Leitungskultur nicht so eng. Man zieht die Leitungen oft kreuz und quer über die Straßen, was recht skurille Drahtkunstwerke gibt. Allerdings senkt eine gute Leitungskultur die Gefahr von Stromausfällen, schließt sie aber nie gänzlich aus.

LeitungswasserBearbeiten

Leitungswasser ist ein beliebtes Szene-Getränk bei Führungskräften. Es ist im Übrigen nicht mit dem Leistungswasser zu verwechseln. Schweres Wasser ist meist schwerer. Im Jahr 2005 wurde ein kalorienreduziertes Wasser auf den Markt gebracht. Der Handelsname ist "Leichtes Wasser". Leitungswasser kann Spuren von Erdnüssen, Verhütungsmitteln und LSD enthalten.

Legende Bearbeiten

Ein Legende ist die Uhrzeit, zu der eine Henne das Legen eines Eis beendet hat. Da die deutsche Durchschnittshenne um 7.10 Uhr mit Legen beginnt und die durchschnittliche Legezeit bei nicht-glücklichen Hühnern 13 Minuten beträgt, ist das Legende in Deutschland auf 7.23 Uhr genormt. Abweichungen kommen vor allem bei glücklichen Hühnern vor. Diese Pünktlichkeit der deutschen Hennen nun ist so bemerkenswert, dass daraus das Wort "legendär" entstand und sich nach und nach durchsetzte für etwas, das ganz außergewöhnlich und erstaunlich ist. Dass daraufhin auch das Substantiv "Legende" eine ähnliche Bedeutung erhalten haben soll, ist jedoch in den Bereich der Legenden zu verweisen.

Lektüre Bearbeiten

Du sollst nicht die Türen lecken, Mann! Lektüre ist ähnlich wie Konfitüre aufs Brot, nur die Lektüre passt eher "auf" das Hirn.

LenkdracheBearbeiten

Ein Lenkdrache ist eine Schwiegermutter, die mit Hilfe einer implantierten Fernsteuerung ferngesteuert ist. Lenkdrachen sind ein beliebtes Kinderspielzeug.

Letzte ÖlungBearbeiten

Die letzte Ölung geht auf das Ende des römischen Reichs zurück. Nach der Christianisierung Roms wurden Gladiatorenspiele verboten. Doch gab es immer noch genug Freunde des blutigen Spektakels und so veranstaltete man in den Hinterhöfen von Gasthäusen Mausjagden mit Hauskatzen. Allerdings gab es hierbei immer ein lautes Gequietsche und um dieses zu unterdrücken, kam man auf die Idee, die Mäuse zu ölen. Hieraus entstand die letzte Ölung.

Eine andere Form der letzten Ölung findet statt, wenn man bevor man einen Sportwagen einem unerfahrenen Autofahrer gibt, noch einen Ölwechsel vornimmt.

LGBTuswBearbeiten

Eine Abkürzung die wasweißichwas zu bedeuten hat und dazu dient, niemand zu vergessen. Denn wer nicht genannt wird, ist damit automatisch diskriminiert. Praktischerweise ist diese Abkürzung beliebig erweiterbar. Linguistikexperten gehen deshalb davon aus, das in Kürze dort nahezu alle Buchstaben des Alphabets auftauchen werden.

Liber annalium iuriumBearbeiten

Liber annalium iurium (eigentlich Liber annalium iurium archidildorum et ecclesie taverensis) bezeichnet eine Bestandsaufnahme der Güter und Rechte eines Bistums um 1200 herum. Es ist ein Verzeichnis des Grundbesitzes, der jährlich für die Bevölkerung anfallenden und der Kirche zu entrichtenden Abgaben, wie z.B. die Opferung einer Jungfrau für den Gott Dionysos, und der von anderen Rechtstiteln herrührenden Einnahmen wie der gesetzlichen Kreuzzugsbeuteabgabe. Die Werke sind üblicherweise die größten Geschichtsquellen der Städte und Landkreise und umfassen meist mehrere zehntausend Seiten.

LichtjahrBearbeiten

Ein Lichtjahr ist der Zeitraum zwischen zwei Stromverbrauchsabrechnungen.

LIDLBearbeiten

LIDL ist ein Akronym für „Luxus Ist Das Letzte Was Wir Anzubieten Haben“. Eigentlich müssten derartige Läden daher als „LIDLWWAH“ abgekürzt werden, der Eigentümer entschied sich aber kurzfristig im Zuge der Kostenminimierung dafür, jeden zweiten Buchstaben einzusparen, zumal auch so jeder Mensch, der sich für derartige Warnungen überhaupt interessiert, diese versteht. Die eingesparten Buchstaben ließen sich obendrein gut an Nazis verkaufen, da eine mögliche Bedeutung von WWAH „World War [also ‚Weltkrieg‘] Adolf Hitler“ ist. Dabei handelt es sich selbstverständlich nur um einen unbeabsichtigten Zufall...

LiebersnaklBearbeiten

Der Liebersnakl ist ein griechischer Halbgott, der stets eine Peitsche bei sich trug, um Ungläubigen damit aufs Maul zu hauen. Der Legende nach war er es, der den persischen König Xerxes sexuell missbrauchte, was zu dessen späterer Homosexualität und den Hass auf die Hellenen führte.

LiegestützBearbeiten

Ein Liegestütz ist eine Übung zur Schwächung der Gelenke im menschlichen Körper. Für andere Tiere vollkommen unschädlich führt er beim Menschen ab einer Wiederholungszahl von 73,218 zu schweren Ex- & Implosionen in den Kniegelenken, welche wenn der Selbstmordversuch (anders ist das Ausführen von Liegestütz bei Menschen nicht zu definieren) nicht unverzüglich abgebrochen wird, zum Tod führen können.
Nur zurecht ergibt sich aus diesen harten Fakten, dass vor allem Männer oft Liegestütz ausführen, um ihre Penisgröße zu vergleichen, ohne dabei den Gürtel lösen zu müssen.

LimboBearbeiten

Limbo ist ein von Lord Tipikaey VI. und seinen Komparsen in der heiligen Berufung zum Melken der Kirschkuh initiiertes Projekt, um den Durst in der Welt zu bekämpfen. Gemeinsam mit HUHNICEF (Higher Units Have No Interests in Childrens Eritrea and Fingercuffs) und dem beliebten Gossenhauer des Militärs, Misereor, wurde das Projekt 2006 entwickelt, um der Welt ein einzigartig pluriformes Spektrum an möglichen Arten des Sitt-werdens zu bescheren. Die Bescherung wurde ihrerseits vom Weihnachtsmann erfunden.

LinkBearbeiten

Ein Link ist ein Platzhalter, der in einer bestimmten Umgebung platziert wird und gewissermassen als Stellvertreter für andere Personen und Interessen fungiert. Beispiel: Eine Clique von mehreren Personen betritt den Supermarkt. Ein Mitglied der Clique stellt sich sofort in die Warteschlange vor der Kasse, während die anderen gemütlich shoppen gehen. Mit großem Hallo geht es schließlich zum Anfang der Schlange, vorbei an missmutig dreinschauenden Einkäufern, wo das wartende Cliquenmitglied freudig begrüßt wird, als hätte man sich gerade zufällig getroffen.
Siehe nicht:
  • Der unvergessene Commander Link aus der Serie "Schweine im Weltraum" der Muppets-Show.

LinksschreibungBearbeiten

Bei der Linksschreibung handelt es sich um die in Großbritannien übliche Praxis, Verkehrsschilder spiegelverkehrt von rechts nach links zu beschriften. Die Entstehung der Linksschreibung hängt also ursächlich mit dem Linksverkehr auf britischen Straßen zusammen. Kontinentaleuropäern fällt es oft schwer, die in Linksschreibung beschrifteten englischen Verkehrsschilder zu lesen. So wird vor allem das britische STOP-Schild oft als POTS fehlinterpretiert. Dies ist eine der häufigsten Unfallursachen von Kontinentaleuropäern im britischen Straßenverkehr. Aufgrund von "political correctness" erwägt man auch in Deutschland dieses System einzuführen.
Siehe auch:

LinkuistickBearbeiten

Linkuistick ist die fachmännische Bezeichnung für Schbrachwissenschaften. Linkuistick kann Mann (und auch Frau) an der Unifersität schtudhieren. Die Apsolfenten werden Dieblom-Linkuisten genannten. Zu den Hauptrichtungen der Linkuistick zählen die Rechtsschreibung und die Krammmatick. Eine der größten Errungenschaften der Linkuistick ist die Erfindung des Links. Linkuistick zählt zu den beliebtesten Studiengängen in Deutschland. Dieblom-Linkuisten arbeiten häufig in billigen Quiz-Shows bei NeunLive.
Siehe auch:

Linz Bearbeiten

Linz ist die Hauptkommandozentrale Österreichs, sie dient zur Vernetzung des Österreichischen Heeres.
Die "Spezialeinheit" Cobra musste leider aufgrund der Unterbevölkerung Österreichs mit Idioten besetzt werden.
Linz versucht daher, neue Rekruten mit mehr "Potential" aus anderen Ländern zu importieren, wie Slowenien oder Serbien.
Montenegro allerdings nicht.
Erfolg kann Linz noch nicht verbuchen.

Lippe, dickeBearbeiten

Kann man mal riskieren, häufig bei einer verbalen Auseinandersetzung. Zunächst in übertragenem Sinne gebraucht, tritt sie in der Folge der Auseinandersetzung häufig real auf.

LiveBearbeiten

Der Ausdruck Live bedeutete im deutschen Fernsehen ursprünglich die Direktübertragung eines Ereignisses ohne Zeitverzögerung. Heutzutage wird dieses Anhängsel allerdings nur noch verwendet, wenn der Zuschauer besonders aufpassen soll. Permanente Aufmerksamkeit erhofften sich manche Sender, indem sie "Live" an ihren Namen hängen. 9Live ist erst der neunte Sender, der auf diese Idee kam.

LlerieBearbeiten

"Llerie" ist ein Sammelbegriff für eine Menge von Gewürzen und anderen scharfen Sachen. Das Kennzeichen der Elemente, die dieser Gattung angehören, ist neben dem oben gennannten Charakter die Tatsache, dass sie auf "Llerie" enden. Beispiele sind Sellerie, Artillerie und Vallerie

LochBearbeiten

Ein Loch ist ein Gebilde mit der erstaunlichen Eigenschaft, größer zu werden, wenn man Material entnimmt, und kleiner zu werden, wenn man Material hinzufügt, welches sich in Behältern, dem Erdboden und sogar im Raum-Zeit-Kontinuum befinden kann. Löcher sind oft die Ursache von Katastrophen. So hat ein Loch den Untergang der Titanic und die Ölpest im Golf von Mexico verursacht. Auch in Löchern, insbesondere solchen, die horizontal sind und Tunnel genannt werden, treten Katastrophen auf, wie wir wieder kürzlich in Duisburg gesehen haben. Löcher ohne Rand nennt man "Nichts".

LochblechBearbeiten

Das Lochblech ist eine praktische Erfindung von Ikea, das den Einsatz von Bohrmaschinen und ähnlichem Gerät überflüssig macht. Einfach auf dem Lochblech ein Loch der gewünschten Größe auswählen, anhalten, mit einem spitzen Gegenstand in die Wand durchdrücken - voila ! Ohne Krach und Staub ...

LochschneiderBearbeiten

Ein Lochschneider ist ein Gerät zur Bearbeitung von Löchern. Man verwendet ihn, wie folgendes Beispiel zeigt: man nehme ein Trompetenrohr und entferne das Blech. Dann hat man ein Loch. Dieses wird mit einem Lochschneider vergrößert. Um dieses Loch wickelt man wieder ein Blech und hat dann zum Beispiel ein Ofenrohr.

LogistikBearbeiten

Logistik

Effektive Logistik ist die Basis der modernen Warenwirtschaft.

Logistik ist eine Teildisziplin der Wirtschaftswissenschaft, die nichts mit ihrem Namen zu tun hat. Sie beschäftigt sich mit der Optimierung hoher Lagerkosten und Disziplinierung von Menschen durch Üben in Geduld.

LohnBearbeiten

Lohn ist ein Gegenstand, der meist aus mehreren Gegenständen besteht und sich Lohn nennt. Bei diesen Gegenständen handelt es sich oft um Lohn, den jemand erhält, der belohnt wird, für eine Arbeit oder die Erfüllung einer gegebenen Aufgabe, für die er belohnt werden soll. Lohn kann z.B. sein: Geld, Wertgegenstände, Erzbrocken, rohe Eier oder Toastbrot und muss vertraglich abgesichert sein. Dabei teilt der so gennante Arbeitgeber den Lohn aus an die Arbeitnehmer, die den Lohn empfangen. Wieviel jemand verdient, hängt oft von seinem jeweiligen Beruf ab.
Lohn ist nicht zu verwechseln mit Toastbrot.

Lokomotivismus Bearbeiten

Es wird unterschieden zwischen Lummerländischem Lokomotivismus (Philosophische Grundrichtung) und Kreationistischem Lokomotivismus (christliche Sekte).

LösegeldübergabeBearbeiten

Die Lösegeldübergabe ist die Problemlösung der Aufgabenstellung Erpressung. Erfolglose Lösegeldübergaben sind Bestandteil aufwendiger Fernsehinszenierungen. Erfolgreiche Übergaben wie beispielsweise der Abwurf aus einem Zug oder Flugzeug werden in den Medien eher selten kommentiert.

LötenBearbeiten

Als Löten bezeichnet man eine vorübergehende kaltverbindung zweier Nichtmetalle.
  • Korrektur: Löten ist die vorübergehende Verbindung zweier Metalle. Die Kaltverbindung von anderen Sachen nennt man Klöten.

LösungBearbeiten

Die Lösung ist die Voraussetzung des Problems. Da der Mensch bestrebt ist, seinem Leben einen Sinn zu geben, neigt er dazu, ungemein viele Lösungen zu erzeugen, die er dann problematisieren muss. So ist er bis zum Rentenalter beschäftigt. Dann erkennt er, dass dies alles Blödsinn (vgl. Gschmarri) war (Problem heißt ja: "Ich bin für Dummheit.") und stirbt eben im Moment der Erkenntnis.

LösungsmittelBearbeiten

Ein Lösungsmittel ist ein Mittel, mit dem man etwas lösen kann. Ein Taschenrechner ist beispielsweise ein Lösungsmittel für Rechenaufgaben und eine Schere ein solches für Knoten.

LuftkissenbootBearbeiten

Ein Luftkissenboot ist ein Boot, das statt eines Kiels ein Luftkissen untendrunter hat. Das Luftkissenboot ist ein Zwischending zwischen einer Luftmatratze und einem fliegenden Teppich - es schwebt auf halber Höhe. Feder- oder Wasserkissenboote gibt es nicht. Dagegen aber Nagelkissenboote. Sie werden von indischen Fakiren bevorzugt.

LuftzugBearbeiten

Ein Luftzug ist eine besondere Bauart der Schwebebahn. Ein Luftzug wird mit Hilfe eines Antigravitationsgeräts, ähnlich wie in UFOs in der Luft gehalten. Manche Leute meinen, dass ein Verreisen mit dem Luftzug ungesund ist, da das Antigravitationsfeld möglicherweise die Gesundheit schädigen könnte. Daher unbedingt einen Schal tragen !

Lummerländischer LokomotivismusBearbeiten

Der Lummerländische Lokomotivismus ist ein philosophischer Seitenzweig des Lokomotivismus, dessen Anhänger auf den Inseln Lummerland und Neu-Lummerland, sowie vereinzelt in China leben.
Siehe auch: