FANDOM


Pencil2
Willkommen bei Undictionary, ein Wörterbuch das Wissen schafft.

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z *

C Bearbeiten

Café KötherBearbeiten

Spezialität dieses Potzblitzhagener Traditionshauses sind die hausgemachten Hundekuchen und Katzenzungen. Im Café Köther treffen sich sämtliche Dorffiffis, um sich über die neuesten Capricen ihrer ebenso betuchten wie betagten Frauchen auszutauschen. Bemerkenswert ist auch die opulente Sammlung historischer Kauknochen in der Bell-Étage.

CalgonBearbeiten

Calgon ist ein Mittel, welches hartes Dihydrogenmonoxid weich macht. Allerdings macht es keine festen Stoffe weich. So haben Studien bewiesen, dass man mit Calgon einen Amboss nicht in ein Kissen verwandeln kann.
Anwendungen:
Zitate:
  • Waschmaschinen pogen länger, mit Calgon'
  • Dieser Peter Bürgy macht mich fertig! - Hausfrau über Calgon Werbung

CallcenterBearbeiten

Ein Callcenter ist ein Großbordell für Telefonsex, in dem sog. Callgirls ihrer Tätigkeit nachtelefonieren. Die entschärfte Variante für Jugendliche ab 16 heißt Hotline.

CallgirlBearbeiten

Mitarbeiterin in einem Callcenter. Darf man den Kleinanzeigen der Presse Glauben schenken, dann haben Callgirls die merkwürdigsten Körpermaße, Hautfarben und Obsessionen.

CapoeiraBearbeiten

Capoeira - in der Literatur oftmals auch K-Puh-Ära - war eine Brasilianische Kaiserdynastie im 5. Jarhundert nach Mohammed. Die Menschen die in dieser Dynastie lebten, bewegten sich fort, indem sie Saltos und Räder schlugen und dabei lustige Lieder sangen. - Wie sich herausstellte war dies auch eine effektive Technik gegen agressive Sklavenhalter und lästige Sklavenfänger sowie Landungstruppen ausländischer Armeen. Seit her ist Capoeira als Kampfkunst beinahe ebenso gefürchtet, wie Rieb.
Gleichzeitig stellt Capoeira auch einen akrobatischen Schautanz dar, der so in etwa aussieht, wie eine Mischung aus Samba, Kung-Fu, Calypso und Kick-Boxen. - Zum Tanzen auf Abschlussbällen ist er allerdings nicht geeignet.

Caps Lock TasteBearbeiten

Die Caps Lock Taste ist die nervigste Taste auf der PC-Tastatur. Sie befindet sich über der linken Umschalttaste und trägt auch die Bezeichnung "Caps Lock" oder ist mit einem Vorhängeschloß gekennzeichnet. Beim schnellen Tippen auf der PC-Tastatur wird nicht selten versehentlich die Caps Lock Taste aktiviert, was dazu führt, daß an Stelle von Kleinbuchstaben Großbuchstaben (und umgekehrt) eingegeben werden. Dies kann sich bei Passworteingaben verheerend auswirken. Ebenso verheerend ist, wenn durch versehentliche Betätigung dieser Taste Sonderzeichen statt Zahlen eingegeben wurden. Die Feststelltaste hat also durchweg schon Schuld gehabt an PC-Abstürzen und an unbeabsichtigten Account-Sperrungen. Trotzdem wird sie weiterhin verbaut.

CargolifterBearbeiten

Der Cargolifter ist eine technische Einrichtung, die von zumeist gebrechlichen Menschen als eine Art Fahrstuhl auf der Treppe dient. Das Funktionsprinzip beruht auf dem Gas-leichter-Luft-Prinzip. Ein Schwellkörper wird mit einem leichten Gas (meist Helium) gefüllt - der Lifter gleitet durch den natürlichen Auftrieb nach oben. Wird der Schwellkörper entleert, sackt der Lifter allmählich wieder nach unten.

Casino RoyaleBearbeiten

Casino Royale ist ein Agentenfilm mit David Niven aus dem Jahr 1967. Das heißt, es ist wirklich nur ein Film, denn viele Leute glauben, dass es zwei sind (sofern sie den fast unbekannten Film kennen). Denn im Jahr 2006, also 39 Jahre später, tauchte eine Kopie des Films auf, die sogar im Kino gezeigt wurde. Die Hauptrolle spielt ein gewisser Blondschopf namens Daniel Craig, der den Geheimagenten James Bond darstellt. Kurioserweise war der Film, der zur sogenannten James-Bond-Reihe zählt, erfolgreicher als das Original und Craig drehte zwei weitere Filme. In Wirklichkeit ist er jedoch ein Klon des 1983 gestorbenen Schauspielers Niven und es handelt sich tatsächlich nur um einen Film. Das heißt, alle bis jetzt verkauften DVDs des Films von 2006 sind ein großer Fake, mit dem die Industrie versuchen will, ihre Einnahmen zu steigern, da der 2006er Film in der Realität nicht existiert. Die dummen Kinogänger glauben das allerdings nicht und kaufen weiterhin die DVDs. Verschwörungstheoretiker bezeichnen diesen Fall als sogenannte David-Niven-Verschwörung, die mit dem Auftauchen des Films entfacht wurde und die möglicherweise zur Folge hat, dass David Niven und der 1967er Film in Vergessenheit geraten.

CDBearbeiten

CD ist eine Abkürzung und steht für: Closett Deckel. Der Closett Deckel ist zumeist rund und von einer silberartigen Farbgebung. Da der Closett Deckel in der Mitte ein Loch hat, ist es eigentlich nicht nötig ihn zu schließen.

Central Controlled ClusterBearbeiten

Das Central Controlled Cluster (CCC) trat 2046 die Nachfolge des WWW an, nachdem mit dem Web 5.0 erstmals Gedankenübertragung zur Vernetzung verwendet wurde und die Einheitspartei eine zentrale Kontrolle der unter den Frontallappen implantierten ASH-C-Steuermodule für notwendig befunden hatte.

Charles LindberghBearbeiten

Charles Lindbergh war der wohl größte Stecher der Luftfahrtgeschichte. Zusammen mit seinem Präservativ "Spirit of St. Louis", stach er in so manche Gegenden auf, in der kein Mann vor ihm je gewesen war. Als seine größte Heldentat gilt der Blindflug nach Paris ins Hilton, wo er mit verbundenen Augen ca. 300 Hotelgäste beglückte, unabhängig von Geschlecht und Alter. Charles Lindbergh lebte seit seiner Heldentat in einem Sanatorium, weil er nach dem Anblick des Eifelturms manisch depressiv wurde.

CheaterBearbeiten

Cheater leiden am bisher weitgehend unerforschten manischen Cheatersyndrom. Vermutlich entsteht es aus Minderwertigkeitskomplexen und dem daraus resultierenden Wunsch nach Anerkennung sowie starkem Realitätsverlust und Computerspielsucht. Cheater -vom Großteil der Bevölkerung stigmatisiert- ziehen sich immer mehr in ihre Sucht zurück und würden auch ihre Geisteskrankheit nie öffentlich eingestehen. Sie glauben anscheinend selbst "einfach bloß gut" zu sein.

CheerleaderBearbeiten

Als Cheerleader bezeichnet man Frauen, die am Rand eines Spielfeldes eines American Football-Spiels wilde Tänze absolvieren, um die Spieler vom Spiel abzuhalten. Neben dieser Funktion dienen die Cheerleader auch als lebende Spielfeldbegrenzung, damit die Spieler in der Hitze des Spiels nicht vergessen, daß das Spielfeld nur eine endliche Ausdehnung hat. Da bei dieser Aufgabe es häufig zu Rempeleien kommt, sollten Chearleader nicht zu zart sein.

CheddarBearbeiten

Cheddar ist ein synthetisches Botenstoff-Präparat auf der Basis einer amorphen Milcheiweißlegierung welches großflächig zur Gedankenkontrolle der Menschheit benutzt wird.
Anders als reale Käsesorten ist Cheddar in einer Weise konzipiert worden in der es gewisse Faktoren der euklidischen Geometrie und der bekannten Physik ignoriert.
So ist eine Cheddarscheibe, obwohl sie in eine Plastiktüte eingeschweißt ist, durch bloße Hand auspackbar ohne die Tüte mit einem Schnittkantenwerkzeug hingehend zu bearbeiten.
Damit ist das Gesetz der Schweißfaltstabilität-Heißhunger-Korrelation, welche bei Chips- Fruchtgummi- und insbesondere Müslitüten auftritt, umgangen.
Der Stand der Forschung ist sich mittlerweile Sicher, dass das Expandieren von Tüteninhälten bei der Erstöffnung dieser einem ähnlichen Prinzip folgt, wie das Aussenden von Energie aus
weißen Löchern: Ohne die Regelmäßigen Explosionen würde das Universum an spezifischen Stellen das Mengengleichgewicht verlieren und eine spatiale Punktsingularität wäre die Folge.
Cheddar Tüten ignorieren jedoch diesen Zustand und begeben sich stets in eine offene Superposition. Daraus lässt sich schließen, dass die Masse/Energie-Dualität für Cheddar nicht präsent ist.
Ein weiteres Indiz dafür ist das Fehlen sämtlicher Löcher in dieser Käsesorte. Anders als bei Gouda handelt es sich dabei nicht um eine spontan verschobene Häufigkeitsabweichung, sondern um ein reproduzierbares Merkmal:
Cheddar hat keine Löcher. Diese neutrale Luftblasendotierung des Cheddars ist auf vielen Ebenen verstörend: Zum einen weil es impliziert, dass Käse sehr wohl eine optimale Scheibe sein kann, zum anderen das Cheddar nicht reift.

ChimäreBearbeiten

Bei der Chimäre handelt es sich um ein Mischwesen, dass aus den verschiedensten Kombinationen von Tieren, Menschen und Pilzen bestehen kann. Entwickelt wurden sie, nachdem man erkannt hatte, daß Computerspielen die Mordlust der Spieler erhöht. Daher wurden in den letzten Jahren mehrere Chimären freigelassen, um zu testen, ob das jahrelange Training der nächsten Söldner erfolgreich war.
Bekannte Chimären

Choco OléBearbeiten

Choco Olé (sprich: "Schoko Ole") [im Folgenden CO abgekürzt] ist eine synthetische Droge aus homogenisierter fettarmer Milch und Kakaoextrakt und wird über die Discountkette Plus vertrieben. Diese wollten sich aber bis jetzt nicht zu den Vorwürfen des Drogenhandels äußern. Darüberhinaus gibt es CO seit längerem auch in Pulverform zum nasalen Konsum. Es gibt laut dem Drogenbeauftragten der Bundesrepublik sogar Fälle, bei denen das Pulver - ähnlich Crack - auf einem Esslöffel erhitzt und intravenös konsumiert wird.

Chuck NorrisBearbeiten

Bei Chuck Norris handelt es sich um den aller, aller, allergrößten Zampano (von allen) und überhaupt.
Mann könnte auch sagen, er ist die Personifizierung von 42.

ChurchillBearbeiten

Churchill ist ein englisches Wort für den Wind-Chill-Effekt, die gefühlte Kälte in zugigen Kirchenschiffen. Ursprünglich Church-Chill. Ist es in einer Kirche ausnahmsweise einmal nicht so zugig, tritt der Effekt trotzdem auf, weil immer dann gerade ein eiskalter Gastprediger mit dogmatischer Predigt der Gemeinde ihre vermaledeite Erbsündigkeit vorhält, dass allen ihre eigene und alle geerbte Schuld eiskalt den Rücken runterläuft. Berühmtestes Opfer des Church-Chills war der Katholik Adolf Hitler, als er nach dem überlebten Attentat 1944 einer selbst bestellten Dankes-Messe beiwohnte und sich in der zugig gewordenen Kaiser Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin eine Lungenentzündung zuzog. Als sie siech verschlimmerte, beging er im Führerbunker Selbstmord. So wurde das Attentat am Ende doch noch zum posthumen Erfolg des Graf Schenk zu Stauffenberg.   siehe auch Chillkröte

CIABearbeiten

Die Central Intelligence Agency (dt. Zentrale Intelligenz Agentur) ist ein der US-amerikanischen Regierung unterstehender Dienst, welcher auf der ganzen Welt nach Intelligenz sucht und diese dann vernichtet. Zu diesem Zweck unterstützt die CIA auch diverse Terrororganisation und Diktaturen unterschiedlicher Ausrichtung, je nachdem, ob es gerade opportun erscheint oder nicht. In neuerer Zeit erlangte die CIA auch Bekanntheit durch ihre Initiative gegen Tierversuche, da sie entsprechende Operation in verschiedenen Lagern weltweit an Menschen druchführt.

CiceroBearbeiten

Marcus Tullius Cicero war ein großer Wirtschaftmogul des 20. Jahrhunderts und ein gesuchter Drogenbaron und Mitbegründer des NDR.

CisrapidBearbeiten

Der Cisrapid ist ein Zug, in dem wir alle mehr oder weniger lange mitfahren . Der Cisrapid hat genau zwei Haltestellen, Geburt (Starthaltestelle) und Tod (Endstation). Gläubige Reisende können dort Anschluß an den Transrapid haben, der bis ins Himmelreich weiterfährt.
Besonderheit:
Im Emsland kann man sich den Cisrapid sparen und mit dem Transrapid gleich bis ins Himmelreich durchfahren.

Club RotationBearbeiten

Eine Club Rotation ist eine Party, bei der alle Besucher versuchen müssen, das Veranstaltungsgebäude zu drehen. Der Begriff bezeichnet aber auch eine Fußballmannschaft, die nicht in der Lage ist länger als ein Jahr in der selben Klasse zu spielen. Siehe hierzu auch 1. FC Köln.

CO2-AbgabeBearbeiten

Die CO2-Abgabe zwingt die Verbraucher gehortetes Kohlendioxid aus dem persönlichen Besitz herauszugeben und damit der natürlichen Umgebung zurückzugeben. Experten weisen darauf hin, daß diese Maßnahme allein nicht ausreiche und fordern eine allgemeine CO2-Steuer, die dem Kohlendioxid zugute kommen müsse.

Coco StraboniBearbeiten

Coco „Charly“ Straboni, geb. Schimpanski ist ein in Portunesien wohnhafter freiberuflicher PR-Manager, der durch die Trigema-Werbung sowie seine Rollen in diversen deutschen Schmierenkomödien eine gewisse Berühmtheit erlangt hat. Nebenberuflich führt er obendrein die Staatsgeschäfte Gibraltars, da er weltweit der einzige Politiker ist, der die Sprache der Einwohner beherrscht.

Cogito ergo sum Bearbeiten

Cogito ergo sum (lat.) (deutsch: „Ich denke, also spinn' ich“) ist die Grundgewissheit der Philosophie.

Colony Collapse DisorderBearbeiten

Die Colony Collapse Disorder (zu Deutsch Koloniezerfalls-Störung) ist eine Störung des Aussterbens der Honigbienen.

Comeback ShowBearbeiten

Die beinahe in Vergessenheit geratene Comeback Show wird im ZDF präsentiert. In dem Fernsehformat treten zwei Mannschaften, Nazis gegen Neonazis an. In diesem bunten Reigen, der von Thomas Gottschalk moderiert wird, müssen die Akteure durch einen unsportlichen Parcours laufen und möglichst viele Pappkameraden zerstören. Nach dem Endsieg wird dem erfolgreichen Team die GEZ-Ehrenkunde von der Ex-Tagesschausprecherin Dagmar Berghoff überreicht.

CommerzbankBearbeiten

Die Commerzbank war eine deutsche Aktiengesellschaft. Anfang des Jahres 2009 begann im Zuge der Finanzkrise ihre erfolgreiche Umwandlung in einen VEB. Strittig ist noch, ob sich der neue Name "VEB Commerzbank" erfolgreich vermarkten lassen wird. Weitere Deutsche Banken wollen diesem Geschäftsmodell folgen.

Copy-PasteBearbeiten

Wie Cut-Paste, jedoch nicht ganz so aggressiv.

CrackerBearbeiten

Ein Cracker (vgl. Uncle Cracker) ist eine Person, die Pfeifchen mit komischen Rauchsteinchen darin raucht und anschließend wie im Wahn versucht, eine Software oder ein Internet-Forum zu knacken. Auch ein Mensch, der sich ein Spiel aus dem Internet herunterlädt und die ausführbare Datei durch eine leicht abgewandelte Version, die etwas Crack enthält, ersetzt, kann als Cracker bezeichnet werden. Dabei muss er aufpassen, daß er keinen schlechten Crack erwischt, sonst geht es ihm ganz schlecht. Cracker tarnen sich also oft als ganz normale Familienmitglieder. Oft freunden sie sich mit dem so genannten Hacker, dem Phisher und dem Sniffer an.

Creatio DominiBearbeiten

Die Glaubensgemeinschaft Creatio Domini wurde vom heiligen Klausmaria Semmler 2028 als Reaktion auf die Immigrationswelle von Muslimen gegründet. Semmler verstarb 2039 im Alter von 49 Jahren während eines Missionsaufenthaltes in Lombok (Indonesien) an verschlucktem Butterschmalz.

CS'lerBearbeiten

CS'ler ist die Insiderbezeichnung für einen bekannten, erfolgreichen oder hoffnungslosen Counter-Strike-Spieler. Auffälliges Merkmal ist das Headset, welches bereits nach kurzer Zeit mit den Gehör und dem Großhirn verbunden ist. Begriffe wie z.B. "Camper" oder "Headshot" werden bei den betroffenen Jugendlichen aus dem Spiel in das tägliche Leben übernommen und in paradoxe Floskeln verwandelt. Sätze wie "Gib mir mal ein Medipack, mit meinen Kopfschmerzen kann ich sonst jeden Frag vergessen." sind nicht selten und ein offenkundiges Indiz für CS'ler.

Cynthia RhyherBearbeiten

Cynthia Rhyher war eine Nazi-Spionin mit dem Auftrag Kenia zu unterjochen, was ihr auch simultan mit der Machtergreifung Adolf Hitlers gelang. 30 Jahre hat die Queen benötigt dies zu bemerken und wieder eine pro-britische Regierung einzusetzen.