UnNews:Steinmeier tröstet Engelbert S. mit Auftrag für Bundespräsidenten-Arbeitsanzug

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Berlin (Deutschland), 12.02.2017:

Der singende Arbeitsanzugsschneider Engelbert S. wurde heute leider nicht von der Bundesversammlung gewählt. Die UnNews ist untröstlich darüber, nicht genügend Bestechungsgelder für die Versammelten gesammelt zu haben, damit wie zuletzt in den UnNews angekündigt die beste Wahl gewählt worden wäre. Auch kam es nicht zum von uns erwarteten zweiten Wahlgang, den Engelbert S. sicherlich gewonnen hätte, denn die Bundespräsidentenwähler der Bundesversammlung hatten es alle eilig wieder nachhause zu kommen. Als tröstlich erwies sich hingegen der geschlagene Kandidat Engelbert S.. Er ließ sich vom Wahlsieger Frank-Walter Steinmeier trösten mit dem Auftrag für den ersten Arbeitsanzug des neuen Bundespräsidenten. Allerdings soll das auffällige kultige rote Engelbert-S.-Logo hinten und nicht vorne auf dem Jackett prangen, damit die Steinmeier-Interviews nicht als Schleichwerbung angeprangert und damit zur nächsten Präsidentensturz-Affäre werden. Damit ist klar, dass Steinmeier seinen behutsamen Stil als Präsident fortführen will. Und behutsam kann ihm nicht sein Anzug, sondern allenfalls sein Hut zum Verhängnis werden, den er dann nehmen müsste.

[Bearbeiten] Quellen

noch unnützere UnNews
Ansichten
Meine Werkzeuge
Navigation
Spezialprojekte
Wähl Dich zum Erfolg!
Gemeinschaft
Werkzeuge
projects