FANDOM


Hermann Otto Solms

Hermann Otto Solms hat gut lachen, denn er weiß, wo das Geld ist.

Bild: Fotoarchiv der FDP

Morgenmagazin (ARD), 13.04.2010: Für viele Kenner überraschend stellte sich heute morgen heraus, dass die FDP über einen Finanzexperten verfügt. Und zwar namentlich über Hermann Otto Solms, dessen Vorschläge zur Finanzierung weiterer Steuersenkungen tatsächlich geniale Züge tragen. Er sagt nämlich nicht nur „Es ist Geld da“, sondern er verrät endlich auch einmal, wo:

„Im Rahmen des Wachstumsbeschleunigungsgesetzes hat es bereits Entlastungen in Höhe von acht Milliarden Euro gegeben. Im Koalitionsvertrag mit der Union ist ein Gesamtvolumen von 24 Milliarden Euro an Steuersenkungen vereinbart. Es verbleiben nach Adam Riese 16 Milliarden Euro.“

Mit anderen Worten, Herr Solms schlägt vor, die nächste Steuersenkung einfach aus dem Koalitionsvertrag zu finanzieren! So viel Genialität hätte der UnNews-Redaktion fast die Sprache verschlagen. Aber nur fast. Immerhin erlauben wir uns noch die Anmerkung, dass man dann trotzdem erstmal die acht Milliarden zurückstellen muss, die Angela Merkel gerade als deutsches Notopfer für Griechenland auskehren will. Außerdem fragen wir uns, wenn es tatsächlich so einfach ist und man alle Wohltaten schlicht aus dem Koalitionsvertrag finanzieren kann, warum man dann nicht gleich höhere Summen hineingeschrieben hat - die hätte man jetzt gut gebrauchen können.

Nun, Herr Solms wird es wissen. Uns kommt es vor, als müsste an der Sache irgendwo ein Haken sein, aber wir können ihn nicht entdecken.

Quellen Bearbeiten