UnNews:Einigung im Dieselstreit

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Berlin (Berlin), 2.8.2017:

Der Berliner Dieselgipfel hat eine Lösung des Abgasproblemes gefunden: Um Dieselfahrzeugbesitzer nicht zu benachteiligen, werden ALLE Automobile zum Update gebeten, auch Oldtimer. Darauf haben sich Bundesregierung, Landesregierungen und Sprecher der Automobilkonzerne geinigt.

Die Lösung besteht darin, sämtliche Tachos aller Automobile in Deutschland durch ein einheitliches Display zu ersetzen. Dadurch können die Software-Manipulationen, die bislang nur bei Abgas-Messungen Mogeldaten auf Werkstatt-Messdisplays schickten, auch für den gesamten Fahrbetrieb der Kraftfahrzeuge genutzt werden. Dreh- und Angelpunkt ist die Geschwindigkeitsanzeige. So können auch die Abgas-Mogel-Porsches auf einen umweltfreundlichen Betrieb eingeregelt werden, und zwar indem bereits bei 99 Stundenkilometer Realgeschwindigkeit auf dem Tachoersatz-Display die Höchstgeschwindigkeit 277 km/h angezeigt wird. Weiteres Gasgeben hat Dampf und Qualm aus der Motorhaube zur Folge und die hämische Display-Anzeige "Wer sein Auto liebt der schiebt". Am Ende fahren also alle Autos außerorts einheitlich umweltfreundliche 99 km/h, nur gefühlt ist jeder viel schneller unterwegs.
Spezialprojekte
projects