FANDOM


Überall (Erde), 24.11.2007: Die zunehmende Verbreitung von Blackberry-Geräten fördert einer Studie zufolge die Zunahme an ehelichen Auseinandersetzungen. Immer mehr Menschen wollen 24/7 erreichbar sein und benutzen ihr Blackberry-Gerät auch während des ehelichen Geschlechtsverkehrs, des gemeinsamen Vollbads oder eines romantischen Abendessens bei Kerzenschein. Besonders problematisch wird diese Praxis, wenn kurz vor dem Orgasmus des Ehepartners der Eingang einer E-Mail mit einem hellen Piepston angekündigt wird. Dadurch kommt es nicht selten zu einem Coitus Interruptus oder einem Ejaculatio praecox, was auf Dauer die demographische Entwicklung in vielen Ländern negativ beeinflusst und zu massiven ehelichen Auseinandersetzungen führt. Die Familienminister der EU wollen sich nächste Woche in Brüssel zu einer Krisensitzung treffen, um gesetzliche Vorhaben auf den Weg zu bringen, die das Blackberry aus den Schlafzimmern Europas vertreiben soll.

Quellen Bearbeiten