FANDOM


Berlin (Deutschland), 06.03.2008: Kurt Beck, aber auch seine hessische Parteikollegin Andrea Ypsilanti gelten seit kurzem als heiße Anwärter auf den alljährlich vergebenen Uwe-Barschel-Gedächtnis-Preis. Mit dieser Auszeichnung werden regelmäßig Politiker geehrt, denen es gelingt, in ähnlich schamlos-professioneller Weise wie damals der Kieler Unionspolitiker das Wahlvolk zu täuschen und zu belügen. Die Übergabe des Preises in Form einer blechernen Badewanne erfolgt traditionell am 11. Oktober, dem Todestag des beliebten Staatsmannes.

25846762 3073fdc3a2 mbath

Die "Blecherne Badewanne" - der Traum eines jeden ambitionieren Politikers.

SPD-Vorstandsmitglied Andrea Nahles zu diesem Thema: "Die beiden haben sicherlich recht gute Chancen, denn eigentlich haben sie alles richtig gemacht: Zunächst haben sie öffentlich eine klare Aussage getätigt und diese vor laufenden Kameras mehrmals bekräftigt. In einem zweiten Schritt haben sie dann ganz bewusst genau das Gegenteil dessen getan, was sie kurz davor angekündigt hatten. Das ist einfach perfekt und lässt sich eigentlich kaum mehr toppen. Die beiden haben optimal zusammengearbeitet und wer letztendlich Preisträger wird, ist aus Sicht der Partei zweitrangig".

Trotz aller parteiinternen Euphorie und Vorfreude bleibt allerdings ein klitzekleines, nicht wegzudiskutierendes Manko: Sowohl Beck als auch Ypsilanti haben es versäumt, die wichtige Schlüsselbezeichnung "Mein Ehrenwort" zu verwenden. Ob man es ihnen nachsehen wird?