FANDOM


New York (USA), 18.6.2015:

Mit der Flitwick & Fils Inc. hat der bekannte US-Kreditbetrüger Gordon Gecko-Gartner binnen 2 Wochen Anleger aus aller Welt um insgesamt 358 Mio. US-Dollar geprellt. Der verführerische A-Stock versprach immerhin Renditen von 20% p.a.. Zu den Geschädigten zählen u.a. ein Mitglied der Albrecht-Familie, ein Mafiapate aus Düsseldorf sowie ein naher Verwandter Ursula von der Leyens. Sie selbst übrigens hat an Leerverkäufen besagter Unternehmung kräftig mitverdient. Ein weiterer Verwandter, der sich ebenfalls mit Investitionsgedanken trug, wurde nur dadurch verschont, dass Handlanger besagten Mafiapatens ihm sein Smartphone und damit seinen Börsenzugang entwendet haben.