UnNews:Angelsachsen wollen Wiedervereinigung mit den Goldmansachsen

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

London (Großbritannien), 29.03.2017:

Aus, es ist aus. Das Spiel ist aus! Jetzt wird es Ernst mit dem Brexit. Die britische Premierministerin Theresa May beauftragte heute, einen Tag nach Unterzeichnung des EU-Austritts-Antrages ihres Landes Großbritannien, beim Dienst-Frühstück in Downing Street 10 nach gemeinsamem Absingen patriotischer Lieder ihren smart-populistischen Außenminister Boris Johnson, Verhandlungen mit den USA aufzunehmen für die Wiedervereinigung des Mutterlandes mit seinen Kolonien in der Neuen Welt. Nach dem geplatzten Deal der Vereinigung der £ondoner Börse mit der Frankfurt€r Börse könnten die letzten, die banktechnischen Bande zwischen Insel und Kontinent reißen. Durch den Eurotunnel fahren bereits seit geraumer Zeit nur noch Güterzüge von Antwerpen in das Kaff Grey, um größere Mengen Earl Grey Tea für Aldi und Lidl aufs Festland zu schaffen. Auf der Hinfahrt verstecken sich in Calais stets einige Flüchtlinge in den leeren Tee-Kisten und bereichern die britisch-indische Multikultur um ein paar neue Gesichter, und das sogar gratis - dafür bekommen unsere Discounter auch Rabatt auf die Teebeutel. Britische Kulturgüter wie etwa der gute alte Beatles-Song Yesterday werden immerhin auch noch gehandelt, aber nur noch per online-Download. Der Brexit lässt sich aber nur durch noch größere Deals finanzieren. Hochwillkommen wäre da ein Austritt Schottlands aus dem Vereinigten Königreich, da die britische Nordprovinz bekanntlich London auf der Tasche liegt. In die Tasche lügt sich UK aber auch, wenn es meint, damit wäre alles erreicht. Nein, May fragt genau im richtigen Moment im Weißen Haus an, ob die Kolonien nicht heim ins Reich, ins Empire wollen, kriegt doch die amerikanische Regierung unter Donald Trump bekanntlich grad rein garnichts mehr gebacken. Und auch das Kasperletheater des Tea Party Movement bereitet London kein Kopfzerbrechen - einmal erst wieder unter den Fittichen der Queen wird kein Ami mehr ernsthaft eine Tea Party zur Loslösung von der Krone veranstalten - McDonald's hat ganze Arbeit geleistet, die Kolonisten in ewig träge Adipositasgemütlichkeit zu versetzen.
Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects