FANDOM


Vlorë (Albanien), 19.9.2016:

In der albanischen Hafenstadt Vlorë wurden vor einigen Tagen rund 10.000 komplett durchnässte Wahlbriefe aus einer Mülltonne gefischt. Auf einigen war noch der Vermerk «Air Mail - par avion - British Airways» zu erkennen. Unverzüglich wurde von einer anderen europäischen Regierung, welche nicht genannt werden möchte, eine Nachrichtensperre verhängt. Außer dem Umstand, dass British Airways diese Region gar nicht einmal bedient, wundert die albanische Polizei noch viel mehr, dass die Briefe trotz des Sperrvermerks offenbar auf dem Landwege transportiert worden sind. Ein untergeordneter Sprecher von British Airways erklärte nach eindringlicher Nachfrage des Guardian, diese Sendung sei intern bekannt, man habe offenbar eine Franchisenehmerin aus Dänemark mit der Sache betraut, verweigerte aber nähere Auskünfte. Auf einem der Briefe las der zuverlässige Beamte „Schlumpfine ♥ Gargamel“. Ansonsten war der Inhalt der Tonne unauffällig; etwas unangenehm buttermilchsauer roch jedoch eine Flasche Gurgelwasser einer Aldi-Handelsmarke. Der ehemalige Parteivorsitzende der NPD, Holger Apfel, zeigte sich besorgt, da zu befürchten steht, dass es sich bei vielen dieser Stimmen um diejenigen von Zugehörigen der vaterlandstreuen deutschen Minderheit in Rumänien, den sog. «Siebenbürger Sachsen», handeln könnte.