FANDOM


Hilfslieferung

Freiwillige Helfer beladen einen Helikopter mit Hilfsgeldern für notleidende Finanzinvestoren.

Washington (USA), 22.01.2008: Der Großmagier des amerikanischen Geldsystems, Ben Bernanke, hat durch entschlossenes Handeln das Abgleiten der Weltmärkte in einen Aktiencrash im Alleingang aufgehalten. Bernanke ließ die Umdrehungsgeschwindigkeit der US-Gelddruckmaschinen heute um 375 Prozent erhöhen. Die zusätzlich erzeugten Dollars werden zu handlichen Hilfspaketen geschnürt und überall im Land vor Banken und in Neubaugebieten aus Hubschraubern abgeworfen, um den unverschuldet in Not geratenen Geldhäusern und Immobilienbesitzern unbürokratisch zu Hilfe zu eilen.

US-Präsident George W. Bush denkt einstweilen über ein Gesetz nach, das Zinsen, fallende Aktienkurse und Rezessionen generell verbieten soll. Außerdem sollen nach seinem Willen Steuern in den USA gänzlich abgeschafft werden. Der Staatshaushalt soll dann in Zukunft vollständig aus Schulden finanziert werden. Als Begründung wurde angeführt, dass Schulden ganz im Gegensatz zu allen anderen Wertgegenständen wie Kapital oder Hirnmasse in den USA praktisch unerschöpflich vorhanden seien und sich damit erheblich besser als Bemessungsgrundlage eigneten. Diese Lösung, auf Geld und Hirn zu verzichten, habe sich bereits bei den letzten Kriegseinsätzen bewährt und könne durchaus weiter ausgedehnt werden, erklärte Bush.

Quellen Bearbeiten