FANDOM


Kabul (Afghanistan), Ostermontag 2010:

Ostern 2010: Dass der Hase jetzt doch anders läuft, wer hätte das noch geglaubt. Präsident Karzai gibt das neue Ostermarschlied vor:

Ei Mr. Taliban, tally me Bananas, daylight come and Nato go home.

Bundesentwicklungshilfeminister Dirk Nibelung führte Geheimverhandlungen mit Karzai. Der möchte die deutsche Elitetruppe aus Mittenwald gerne zur Unterstützung behalten, und auch die Spezialkräfte aus Calw, wenn er zu den Taliban überwechselt. Das Lied deutet an, worum es geht: Die Taliban werden an Bord (der Loja Dschirga) geholt, um deren kriegsverlustbringenden Drogenanbau durch gewinnbringenden Bananenanbau für die Bananenrepublik Deutschland zu ersetzen. Mit der Bundeswehr zusammen möchte Karzai eine Reihe westlicher Nachbarländer Afghanistan's erobern. Dann könnte dort eine Bananenbrei-Pipeline direkt ins Verteilnetzwerk deutscher Altersheime gebaut werden. Das wäre der entscheidendene Schritt zur Rationalisierung der Altenversorgung. Bundesgesundheitsreformminister Philip Rösler reibt sich schon die Hände: Mit der flächendeckenden Breiversorgung können wir Zahnersatz endlich von der Sozialleistungsliste streichen.

Quellen Bearbeiten