FANDOM


Berlin (Deutschland), 17.5.2011:

Noch immer gilt Helmut Kohl's Oberregierungskäuzchen Norbert Blüm als der Rentenbetrüger der deutschen Politik-Geschichte, weil er 1997 nach bestem Wissen und Gewissen im Bundestag die Wahrheit sagte: "Rente ist sicher" sagte er im Bundestag. Wieviel Rente sicher ist hat er doch garnicht gesagt. Walter Riester machte daraus für sich ein Gschäftle mit der Versicherungswirtschaft, bei der er heute noch sein Brot verdient, und durch das die Versicherer von der Produktsubvention profitieren. Der künftige Rentner kann damit seine sichere Blüm-Rente immerhin um ein Riester-Taschengeld aufstocken.

Norbert Röttgen glaubt fest an Blüm und machte es ihm deshalb heute in einer ebenso existenziellen Frage nach: Atomkraft ist sicher, jedenfalls so sicher, dass man ihr nicht beschleunigt entsagen müsse. Deutsche Reaktoren, auf die ist halt noch Verlass, und falls im Ausnahmefall einmal nicht, hülfe ein bisserl Nachrüstung. Bundesatomphysikerin Angela Merkel gefällig sind solche Worte gewiss. Damit hat Röttgen Philipp Rösler in die Schranken gewiesen und ihm gezeigt, wer Merkel-Nachfolger im Kanzleramt sein wird. Als erstes wies Röttgen den Kanzleramtsminister an, das Kanzleramt GAU-sicher nachzurüsten. Experten erkannten in dem, was Röttgen dazu in einer Powerpoint-Show zeigte, ein eindeutiges Plagiat des Bauplanes für den Führerbunker.

Von Seiten der Wissenschaft erhielt Röttgen Unterstützung: Bei dem durchgeführten Stresstest sei aus den 7 ältesten Atommeilern nachweislich kein radioaktives Adrenalin freigesetzt worden.

Quellen Bearbeiten