FANDOM


Nachricht aus der Redaktion der Zeitschrift Sprühnase:


Alle Haushalte (Deutschland), 27.03.2009: Eine neue Maßeinheit ist in Deutschland am vergangenen Donnerstag eingeführt worden.

Als Initiator i. e. Inventor gilt der prominente CSU-Politiker und inzwischen ehemalige bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber, mit dem man in 10 Minuten im Grunde genommen in den Hauptbahnhof einsteigt. Anlässlich dieser phänomenal genialen Idee, den Flug im Hauptbahnhof zu beginnen, brachte er in seiner Rede die bayerischen Städte zum Heranwachsen an den Hauptbahnhof durch die Installation des Transrapid. Am Beispiel des Heathrow in London oder sonstwo (denn er ist geographisch sehr gebildet), oder dem vom Charles de Gaulle in Frankreich oder Rom (sagten wir doch, dass er geographisch sehr gebildet ist), machte er einem gänzlich klar, dass man in Frankfurt locker 10 Minuten brauche, um sein Gate zu finden.

Da diese 10 Minuten, die generell mit dem brauchbaren Kern seiner langen Reden gleichgesetzt werden können, die Bevölkerung Deutschlands in Euphorie versetzen konnten (man bedenke allein die Reaktion im Videoportal YouTube, wo zu diesem Punkte im Nu in etwa zwanzig Beiträge auftauchten – und alle Beiträge waren wohl binnen 10 Minuten fertig), musste nun in jüngster Zeit unsere herzallerliebste Showmasterin Heidi Klum auch diese 10 Minuten zum Maßstab aller Dinge machen. Als Supermodel ist man selbstverständlich modebewusst und man geht ja generell gerne mit der Mode, versteht sich, und eine, die in der Mode heftig mitmachen möchte, muss ja auch politisch gebildet sein. Also muss man hier energisch dementieren, dass Heidi Klum dumm sei. Sie ist auf jeden Fall politisch korrekt, denn sie hält sich bei ihren Zitaten an große Vorbilder.

In ihrer Show – Deutschland sucht das Topmodel - (auch wenn sich in solchen Momenten viele politisch inkorrekte Deutsche nicht zu ihrem Deutschtum bekennen möchten) machte Frau Seal vergangenen Donnerstag (26.03.2009), nach schätzungsweise einem Jahr (damit es nicht nach Plagiat riecht), eben diese Zeiteinheit erneut zum Maß aller Dinge, nun im Showbiz. Einer der möchtegernen Topmodels hielt sie vor, sich nur 10 Minuten bei einem Fotoshooting konzentrieren zu müssen, um es in diesen Beruf zu schaffen. Wer weiß, vielleicht ist es ein verhülltes Geständnis in Bezug auf die Minderqualität ihres Jobs, wenn sie die deutsche Redensart kennt: "Gut Ding will Weile haben" bzw. "Gut Ding braucht Weile."

Angesichts dessen, dass nunmehr schon zwei prominente Deutsche 10 Minuten zum Idealmaß erlärt haben (und an Prominente hält man sich grundsätzlich), müssten wir nun aber doch noch etwas auch einfordern: Wir wären angesichts obiger Vorgaben sehr dafür, wenn man die deutschen Beamten von da an dazu bringen könnte, zumindest 10 Minuten am Tag zu arbeiten, wenn man doch weiß, dass man die Beamten zu unrecht beschimpft, wobei sie doch gar nichts getan haben...


Quellen Bearbeiten

Siehe auch Bearbeiten