FANDOM



Heut schwänz ich mal wieder die Förderschule,
denn Schule ist wirklich nichts für Coole
wie mich und wenn ich mich dorthin schleppe
dann denk ich spätestens auf der Treppe
statt mit den andern Deppen auf diesen Treppen
in die Schule zu gehn, könnt ich was rappen;
ich werd's nicht vermissen, das unnütze Wissen,
und ich will lieber andre Rapper dissen,
mich mit ihnen kloppen und dabei hiphoppen,
beim Hiphop bin ich durch nichts zu stoppen.
Meine geheimen Talente liegen im Reim
schon damals im Heim und so wird's auch bleim,
meine Sprache hat so einen zackigen Rhythmus
dass ich mit jedem Hit sofort in die Bütt muss,
das Volk hängt beim Rappen an meinen Lippen
wie alte Kippen und droht auszuflippen;
die Plattenlabel winken schon mit Verträgen,
doch vor dem Geldregen muss ich überlegen:
solchen Männern und Frauen ist zuzutrauen,
Schwachmaten wie mich übers Ohr zu hauen.