Uhura

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Uhura-cartoon.jpg

Uhura war der erste Mensch, der eine Freisprechanlage besaß. Und das schon im 22. Jahrhundert!

Ltd. Commander Nyota Penda Daktari Uhura [klingonisch: uch'rara], kurz Uhura, war eine legendäre Telefonistin bei der NASA im Außendienst, den sie bis zu ihrer Entlassung auf dem Föderations-Traumschiff U.S.S. Edelweiß versah.

Ihr Name stammt aus dem oberromulanischen Swahili und bedeutet sinngemäß so viel wie, In einer Fernsehserie von Stern zu Stern fliegen. Ihre Vornamen sind allerdings nie offiziell bestätigt worden, da sie ihren Personalausweis auf Grund der miesen Qualität des Passfotos nie vorzeigen musste. Zudem nennen sie sowieso alle nur Schätzelchen und Schnuckel.

[Bearbeiten] Beruflicher Werdegang

Uhura beging bereits in ihren frühen Ausbilderjahren diverse nicht statthafte Insubordinationen. Unter anderem sperrte sie Auszubildende in Wandschränken ein und arbeitete zeitweise als Table-Tänzerin, ohne dies ihrem Arbeitgeber mitzuteilen geschweige denn ihm Freikarten zu besorgen.

Uhura1.jpg

Uhura schreibt heimlich alte Familienrezepte der Romulaner mit.

Über viele Jahre hinweg missbrauchte nutzte sie ihre Ausbildung und ihr Wissen, um unautorisierte Funksprüche der befreundeten Krim-Bohnen abzufangen und mischte sich in deren Kommunikation (vgl. Abb. l.) Die sonst so friedlichen Stirnrunzler reagieren seitdem sehr feindseelig der menschlichen Rasse gegenüber.

Zu einem interstellaren Eklat kam es, als sie als erste kurzrocktragende Telefonistin überhaupt ihren langhosigen Vorgesetzten während einer Videokonferenz zu Boden küsste. Die gesellschaftliche Trennung von weiblichen Kurzröcken und männlichen Langhosen war damit überwunden.

Nach einem unerlaubten Besuch atomgetriebener Kriegsschiffe im klingonischen Alamada (Kalifornien) und Entwendung radioaktiven Materials, wurde sie dann schließlich aus dem Telefondienst der NASA entlassen. Selbst die Kürze des Uniformrockes konnte dies nicht verhindern.

[Bearbeiten] Prozess und Neuorientierung

Nach ihrer Entlassung folgte ein langjähriger Prozess vor dem romulanischen Amtsgericht Vulkan (Planet). Die Anklage ging von Uhura selbst aus, die auf Wiedereinstellung und längere Dienstkleidung bestand. Während der Verhandlung wurden intime Details bekannt, wie eine verheimlichte Affäre mit zwei ihrer Vorgesetzten in zwei paralellen Zeitsträngen. Diese prekären Informationen waren es auch, die die Anklage nach zwanzigjähriger Verhandlungszeit scheitern ließ.

Nach einer Neuorientierungsphase an einer interstellaren Erotikhotline baute sie ein Unternehmen im Bereich Telefonmarketing auf. Die Uhura-Mobile Contracts and Assurance Corporation (kurz UMCA Corp.) bietet seit 1998 erfolgreich Knebelverträge für Mobiltelefone inklusive einer Risikolebensversicherung an.

[Bearbeiten] Zitate

  • Captain, ich empfange ein Signal
  • Rura Pente - n´dura dura!
  • Kann ich Sie für ein Zeitungsabo begeistern?

[Bearbeiten] Siehe auch

Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects