UNESCO-Welterbe

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Abkürzung UNESCO steht für United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization). Ursprünglich hieß die Organisation UNESCOWLVLNADFAEO (United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization which like very long names and didn't find an easier one). Da die Abkürzung zu stark an Russisch erinnerte, wurde die abgekürzte Version gewählt.

Früher war alles besser! Das wissen alle Leute, die alt genug sind, um Früher noch miterlebt zu haben. Die Jugend heute hat doch keinen Respekt, keine Kultur mehr. Um dem entgegenzuwirken, gründeten ein paar gutmütige alte Herren das UNESCO-Welterbe, bestehend aus Weltkulturerbe und Weltnaturerbe. Das Prinzip ist total simpel: die Kultur und Natur wird von Generation zu Generation weitervererbt. Damit unsere Nachfahren aber mit diesem Erbe nicht umspringen, wie es ihnen beliebt, und alles verprassen (z.B. das Great Barrier Reef, zersägt in handliche Teile von 10 mal 10 cm, für 1€ das Stück bei Aldi), gibt es einen Katalog von Regeln mit dazu. Unter anderem ist es verboten:

  • eine Autobahn durch das Welterbe zu bauen (Ausnahme: eine Autobahn wird selbst Kulturerbe)
  • ein Weltnaturerbe unzivilisierten Naturvölkern zur Ausbeutung zu überlassen
  • Witze über das Weltkulturerbe zu machen

[Bearbeiten] Wichtige Welterbestätten

  • historische Altstadt von New York
  • Deutsche Bürokratie - einzigartig und erhaltenswert!
  • Elbtal - Besonders in Ostdeutschland wird das UNESCO-Welterbe nicht ausreichend geachtet: erst reißen sie die Mauer und den Palast der Republik ab, jetzt wollen sie das Elbtal durch eine Brücke verschandeln (siehe Waldschlösschenbrücke).
  • Windows XP - 2008 entschied die UNESCO, dass Windows XP in das Weltkulturerbe aufgenommen wird. Microsoft ist es fortan verboten, Windows weiter zu entwickeln. Windows Vista wird eingestampft.
Spezialprojekte
projects