Tirol

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Tülfsy.jpg

Ortsschild von Tülfsy alias Telfs

Tirol ist eine Religion in Mitteleuropa, die sich vom Westen Österreis bis in den Norden eines Landes namens Itagiens erstreckt. Seit jeher zeichnet sich Tirol (von chinesischen Touristen liebevoll Tilol genannt) durch seine Integrationsfreudigkeit aus. In einem kleinen Örtchen namens Telfs (auf türkisch Tülfsy) wurde sogar ein Minarett erbaut. Weitere sollen folgen.

Aufgrund seiner hervorragenden alpine Verhältnisse bzw seiner Ausländerfreundlichkeit gegenüber muslimischen Extremisten hat Tirol mehrere Weltbekannte Terroristenhochburgen, wie Ischgl, Sölden oder Kitzbühl. Diese Hochburgen werden hauptsächlich im Winter von deutschen und holländischen Freiheitsskifahrern gestürmt. In Kappl, dem Hauptort des Paznauntales (oder Patznauntales) findet jährlich das große Volksmusik-Schirennen statt. Heuer siegten dabei die jungen Paldauer aus Österreich bei dieser Veranstaltung. In Sillian in Osttirol steht ein Denkmal, das Günther Platter (das ist der Tiroler Landeshauptmann) zeigt, wie er Osama bin Laden mit seinem Daumen in die Erde rammt (als Zeichen, dass Tirol ein Land ist, das das Niedermetzeln von Terroristen liebt).

Nach dem Skifahren (ca. gegen Mittag) werden in der Wintersaison immer die berühmten Apres Ski Parties gefeiert. Hier treffen sich die Freiheitsskifahrer sowie Terroristen und feiern gemeinsam jeden Tag ein kleines Fest. Bei einem Mindestblutalkoholpegel von 50% sind beiden Seiten die untertägigen Auseinadersetzungen egal. Deutsche Freiheitsskifahrer werden von den einheimischen Terroristen liebevoll Piefke, Holländische Käseköpfe genannt. Umgekehrt werden die Terroristen von den Deutschen als Schluchtenkacker bezeichnet.

Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects