Teurofighter

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Teurofighter (später aus PR-Gründen in Eurofighter umbenannt) war ein geheimes Waffenprojekt der Nazis. Das Projekt sollte Wege zu einer neuartigen Geheimwaffe, der "unkonstruierbaren Maschine", ausloten. Das Projekt hatte zum Ziel, das teuerste Flugzeug aller Zeiten zu planen, um die Allierten, denen die Pläne zugespielt wurden, in ein zermürbendes Wettrüsten zu treiben. Offiziell sollte das Flugzeug die Nachschubwege für Amphetamin an die Front sicherstellen.

Die USA durchschauten diese Strategie aber - im Gegensatz zu späteren deutschen Regierungen - und versuchten gar nicht erst, das Flugzeug nachzubauen.

Viele neue Ideen (u.a. während des 2. Weltwettessens) hatten aber zur Folge, dass sich die Art, wie Geld sinnlos verbraten werden kann, sehr schnell änderte. Es ist einer der großen Leistungen des Teurofighterprojekts, in dieser Hinsicht dem technischen Fortschritt vorausgeeilt zu sein. (Ablösung von Doppeldeckern durch Einflügler, Ablösung von 1PS-Motoren durch Turbinen, Raketen, etc.).

Organisationstechnisch hat sich die Hauptrolle der Luftwaffe (Bier- statt Amphetamintransport) dazu sehr verändert. Deshalb verfügt die Bundeswehr bis heute über keinen nutzbaren Teurofighter.

Mit der Einführung des Euros wurde das Projekt in "Eurofighter" umbenannt, um zu verdeutlichen, wie unglaublich viele Euros dafür notwendig sind. Zudem versuchten deutsche Regierungen wiederholt, andere Länder zur Co-Finanzierung des Projekts zu bewegen. Dafür verantwortlich ist u.A. intensive Lobbyarbeit der deutschen Automobilindustrie, die hofft, dass die dafür notwendigen Staatsausgaben verschiedene Mittelmeerländer und damit den Euro in den Ruin treiben könnte, was deutsche Exporte im Ausland billiger machen würde. Bisher hat das Projekt dieses Ziel nur begrenzt erreicht.

Es gibt Gerüchte, dass vereinzelt fliegende Prototypen von Teurofightern gesichtet wurden. Angesichts des eigentlichen Zieles des Projektes (ein undurchführbares Flugzeug vorzustellen), kann das nur darauf hindeuten, dass fliegende Prototypen für eine weitere Bereitstellung von Geldern notwendig waren.

Spezialprojekte
projects