Tata Nano

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
800px-Outspan Orange.jpg

Typischer Nano. Die Scheinwerfer sind nur aufgeklebt.

Der Tatra Tata Nano ist ein Spielzeugauto, das in Indien gebastelt wird. Er ist das billigste Auto der Welt (und zwar im doppelten Sinn) und kostet gerade mal 1700 €uro.

[Bearbeiten] Aussehen

Fiat-Anbauteile.jpg

Der Nano ist auch als Bausatz erhältlich.

Der Nano sieht aus wie ein viertüriger smart, nur kleiner und hässlicher. Das Fahrzeug hat die Dimensionen eines Hot Wheels-Autos; das ist etwas größer als ein Toastbrot. Ein großes Manko ist die Tatsache, dass der Wagen kein funktionierendes Licht hat, denn die Scheinwerfer sind nur aufgeklebt. Um im Dunkeln auf sich aufmerksam zu machen, wurde allerdings eine funktionsfähige Warnblinkanlage verbaut, außerdem funktionieren die Bremslichter. Anders als beim Trabant, der lediglich mit Kunststoff beplankt war und ein Grundgerüst aus Metall hatte, besteht der Nano komplett aus Plastik. Zum Entsetzen der Fachpresse ist der Wagen auch nicht verschweißt, sonder zusammengeklebt. Mit einem Auseinander brechen des Fahrzeuges ist zu rechnen, besonders wenn auf der Autobahn ein Truck mit Lösemittel ausgekippt wurde. Als Auto viel zu klein, entwickelte er sich schnell zu einem wahren Exportschlager nach Erdland, da eigentlich nur Zwerge, Gnomen und Wichtel hineinpassen. Allerdings ist dieses Fortbewegungsvehikel hochentzündlich und somit nicht als Einsatzfahrzeug für die Zentrale Untergrund-Polizei geeignet, da die Kobolde es mühelos ein Brand setzen können.

[Bearbeiten] Technik

Der Nano hat keinen Motor. Stattdessen wurde eine Unmengen benzin- und dieselfressende Version des Aggregates, dass normalerweise den Scheibenwischer des VW Käfer antreibt, als Antrieb verbaut. Dies führt dazu, dass der Wagen im Leerlauf immer vor- und zurückfährt. Außerdem fehlt dem Nano die Kolbenrückholfeder.

[Bearbeiten] Ausstattung (Serienmodell)

P7130096.jpg

Der Nano-Prototyp.

Folgende Extras sind serienmäßig verbaut:

  • Warnblinkanlage (statt Scheinwerfern)
  • Bremslichter
  • Anker (statt Bremse)
  • vier Türen
  • zwei Zylinder
  • Rückbank mit Geldautomaten
  • Durchrostgarantie Zerfallsgarantie

Folgende Extras sind gegen Aufpreis erhältlich:

  • Airbag (6,50 €uro]]

Folgende Extras sind nicht erhältlich:

Car crash zaragoza small.jpg

Der erste Nano wird an einen Kunden ausgeliefert.

  • Licht
  • Hupe
  • Bremsen
  • Motor
  • Kopfstützen hinten
  • Sicherheitsgurte hinten
  • Hit-Radio Antenne
  • Kurz und knapp gesagt alles, was ein Auto braucht.

[Bearbeiten] Sondermodelle

[Bearbeiten] De Luxe

Das De Luxe-Sondermodell kostet 2000 €uro. Es ist zusätzlich mit folgenden Extras ausgestattet:

  • lackierte Stoßfänger
  • Nebelscheinwerfer (funktionsfähig)

[Bearbeiten] Sport

Die Sportversion ist ein Rallye-Fahrzeug, das von der der Tuningfirma Artz entwickelt wurde und in Chemnitz gefertigt wird. Es verfügt über folgende Extras:

  • Licht
  • Hupe
  • Weitstrahler als zusätzliche Fernlichter
  • Rallye-Streifen
  • Frontspoiler mit Nebelscheinwerfern
  • Heckspoiler mit dritter Bremsleuchte
  • Straßenzulassung
  • Stoßdämpfer

[Bearbeiten] Anwendung

P1050173.jpg

Der Nano (unten im Bild) eignet sich hervorragend als Wegfahrsperre.

Als Auto ist das Ding nicht zu gebrauchen, da es viel zu klein ist. Allerdings eignet es sich sehr gut als Wegfahrsperre (siehe Bild). Außerdem kann man mit ihm seine Heizkosten Rattikarl radikal senken.

[Bearbeiten] Die Zukunft

Fiat-Strassenbild.jpg

Unter der Tarnfolie verbirgt sich der noch geheime Prototyp des kommenden Modelles.

Bei Tata wird bereits ein neues Modell entwickelt, das die Modellplette nach oben erweitern soll. Zunächst aber versucht Tata, auf den europäischen Markt zu drängen.

[Bearbeiten] Siehe auch

462px-Smart Park.jpg
ADAC Fahrtraining.jpg
Uncyclopedia-Verkehrsclub

Fortbewegungsmittel: Atom-U-Bahn | Auto | Boot | Bus | Einrad | Eisenbahn | Fahrrad | Flugzeug | Lastkraftwagen | Motorrad | Mountainbike | Papierflieger | Schiff | U-Boot | Zug

Kultfahrzeuge: AMC Pacer | Autos, die scheiße aussehen | BMW 3er | Ford Ka | Harley-Davidson | Hummer H2 | Opel Ampera | Opel Manta | Mercedes A-Klasse | Mini | Sachsenring Trabant | Smart | SUV | Tata Nano | Trabant | Volvo 340

Hersteller: Edsel | Fiat | Fjord | Ford | Kia | Lada | NSU | Opel | Renault | SEAT | Volkswagen | Vulva | Wolfswagen | Wolga

Organisationen: ADAC | TÜV

Öffentlicher Personennahverkehr: Deutsche Bahn | Deutsche Bahn AG | MVG | Pendlertagebücher | U-Bahn Berlin

Ruhender Verkehr: Flughafen Berlin Brandenburg | Frauenparkplatz | Parkraumbewirtschaftung | Schnapp den Parkplatz | S-Bahn Berlin

Verkehrsrecht: Bildtafel der Verkehrtzeichen in Deutschland | BVo | Europäischer Einkaufswagenführerschein | Fahrstuhlabzeichen | StVU

Technologie: Distronic Plus | Eingebaute Vorfahrt™ | Fahrtrichtungsanzeiger | Flughafen | Flugsicherheit | Kolbenrückholfeder | Radarfalle | Winterreifen

Spaß für unterwegs: Auf dem (Straßen-)Strich gehen | Autobahn | Automobile Lichtphobie | Costa Concordia | Deutschlands schönste Autobahnen | Fahrgastbefragung | Heute sind wieder nur Idioten unterwegs! | Karambolage | Kreisverkehr | Magic Roundabout | Mit Schwung durch die Baustelle | Reiseführer für alle Länder | Scheinbaustelle | Schwarzfahren | Stau | Verspätung | Wie man eine Automarke abwrackt | Wirf den Klotz

Spezialprojekte
projects