Stromzähler

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Stromzähler ist ein Sportler, der die Disziplin des Stromzählens ausübt. Ziel dieser noch jungen Sportart ist es, durch die Gegend zu reisen und dabei in möglichst kurzer Zeit möglichst viele große Flüsse aufzuspüren und diese mittels Addition zu einer Gesamtzahl zusammenzufassen. Derzeit gibt es weltweit ca. 14792 aktive Stromzähler (Schätzung des Weltverbandes), die meisten davon im Nildelta, im Rhein-Main-Gebiet und in Hannoversch Münden.


[Bearbeiten] Geschichte

Erster Stromzähler war vermutlich der Angelsachse Entweder Oder (1842-1884), der in seiner langjährigen Karriere genau einen Strom zählte und dann auch prompt in ihm ertrank. Ihm zu Ehren wurde der bis dahin namenlose Strom nach seinem ersten Zähler benannt.


[Bearbeiten] Gegenwart

Das Stromzählen ist trotz seiner enormen Popularität unter den aktiven Zählern bislang nicht als olympische Disziplin anerkannt worden, ebensowenig wie das Auslaufen und das Tiefstapeln, weshalb sich die Verbände der betroffenen Sportarten zu einer Interessengemeinschaft zusammengeschlossen haben.

Inoffizieller Weltmeister ist derzeit der Niederländer Edwin van der Gracht, der binnen kürzester Zeit 252 Ströme zählen konnte. Der Titel wird ihm allerdings wahrscheinlich wieder aberkannt nachdem nachgewiesen wurde, daß sich unter diesen Strömen neben diversen Flüssen auch Menschen schwedischer Herkunft befanden, deren Zählung laut Regelwerk strengstens untersagt ist.

Spezialprojekte
projects