Steve Jobs

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
ISteve.jpg

iSteve (ikone Steve)

„Wer zum Henker ist Steve Jobs???“

~ Bill Gates über Steve Jobs


Steve Jobs (* 24.02.1955 - † 05.10.2011) ist das Wunderkind von Silicon Valley. Er gilt als der Erfinder des Reality Distrortion Field und wurde daher als potentieller Terrorist von der amerikanischen Regierung eingestuft, die ihm unterstellt über den von Apple vertriebenen iPod Anleitungen zum Terrorismus zu geben. Dass Jobs in jungen Jahren ein bekannter Hippie war, untermauert diese These.

Erschwerend kommt hinzu, daß die von ihm gegründete Firma Apple als Logo einen abgebissenen Apfel verwendet. Hier ist ein eindeutiger Bezug zum biblischen Sündenfall vorhanden!

[Bearbeiten] Leben

Steve Jobs, ein Abkömmling des Raubritters Eppelein von Gailingen, wurde 1734 im Alter von zirka einem Jahr in einem Kellergewölbe in Frankreich gefunden, wo er sich von Käfern ernährt und den Prototyp eines Designer-Tools zur professionellen Eingabeverarbeitung aus einer hohlen Rübe geschnitzt hatte. Da man früh erkannte, welche Gefahr von dem gestörten und offensichtlich in Sünde gezeugten Knaben ausging, verbannte man ihn und seine Blechtrommel mit dem nächsten Schiff nach Amerika. Als Findelkind in Amerika angekommen, wurde er von einer Familie aufgenommen, die ihn aus religiösen Gründen in der Garage hielt und fast ausschließlich mit unreifen Äpfeln ernährte.


Weiter ist über die nächsten Jahre nichts bekannt. Was bedauerlich ist, denn die Jugendjahre sind sehr wichtig um die Bestrebungen des späteren Tupperwarenherstellers zu verstehen. Heute weiß man durch Aussagen von Zeitzeugen lediglich, dass es Jobs gelang, während des legendären Woodstock-Festivals einen VW-Bus zu stehlen den er unter LSD-Einfluss mit Äpfeln füllte und an die Beatles verkaufen wollte, die zu diesem Zeitpunkt allerdings schon ein gelbes Unterseeboot gebraucht erstanden hatten und daher einen Kauf ablehnten. Diese Enttäuschung führte wahrscheinlich zur Gründung jenes perfiden Syndikats, das heute für die weltweit spürbare Kultur-Rezession durch die erbgutverändernde Wirkung des IPod verantwortlich zeichnet.

1976 verkaufte Steve Jobs seinen zu dieser Zeit bereits stark transluzenten VW-Bus für sagenhafte USD 1.000.245.456,36, was ihm erlaubte, die Firma Apple zu gründen. Aufgrund dieses immensen Vermögens war es auch möglich den ersten echten Mac für schlappe USD 666,66 zu verkaufen.

1999 kaufte Steve Jobs nach langen Verhandlungen 13% von Britney Spears und nimmt somit Platz 2 in der Anteilseignerliste ein.

[Bearbeiten] Ableben

Am 5. Oktober 2011 verstarb Steve Jobs an einer defekten, flash-infizierten App. Er wurde von seiner Firma mit einem iBegräbnis bedacht, sein Gehirn wurde dem Schädel entnommen und als Basis für das iPhone 5 konserviert.

Spezialprojekte
projects