Sonja Zietlow

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Sonja Zietlow (* 13. Mai 1968 in Bonn) ist ein weiblicher Folterknecht und zukünftiger Bond-Bösewicht. Sie ist die jüngste Olympiasiegerin im Hammerwerfen (16 Jahre).

Nach dem Abitur arbeitete Superhirn Zietlow (IQ 132) unter anderem als dominante Animöse Animatrice ("Hoch die Arme, Marsch!") im Club Med. Ab 1989 absolvierte sie an der Verkehrsfliegerschule der Lufthansa in Bremen eine Ausbildung zur Pilotin und arbeitete von 1991–1993 als Erste Offizierin im Cockpit einer Boeing 737. Ja...und war glücklich! Da gibt's noch Disziplin, da herrschen Zucht und Ordnung, da muss jeder Handgriff sitzen, alles picobello stimmen. Auf die Dauer aber doch etwas öde und sie sondierte die Lage.

Während sie als Kandidatin an der Fernsehsendung "Herz ist Trumpf" auf Sat1 teilnahm, wurde sie leider für das Fernsehen entdeckt und nahm Urlaub, um , haha, in einer Pilotsendung als Moderatorin zu arbeiten. Aber auf wen kann man eine faschistoide Proto-Super Nanny loslassen? Na klar,.... Kinder !! Ihre ersten Sendungen waren daher "Bim Bam Bino" und die Gameshow "Hugo", später entstanden dann Gruselsendungen wie "Deutschlands klügstes Kind", alle die zu Hause blieben, gehören in die engere Wahl.

Zwischen 1997 und 2001 führte das schneidige Fräulein im Nachmittagsprogramm von Sat.1 in der nach ihr benannten Talkshow "Sonja" eisernes Regiment, danach leitete sie die Quizshow "Der Schwächste fliegt" ( was einer Pilotin natürlich ein wahrer Graus ist und viel Überwindung kostete ) auf RTL, man erinnert sich an ihr knurriges "korrrrekt" bei richtigen Antworten. Im Jahr 2004 moderierte sie "Fear Factor" (der immer eintrat), dann "Teufels Küche" ( also immer mehr ihre diabolische Schiene..) . Im Januar 2006 zeigte RTL in der vierteiligen Dokumentation "Sonja wird eingezogen", wie Sonja Zietlow vier verschiedene Ausbildungen bei der Bundeswehr absolvierte... GLEICHZEITIG, alte Hasen waren sich später einig, mit der Alten hätte man weiland die Siegfriedlinie gehalten, der Franzmann wäre in einer Wand von Bajonetten verblutet. Im Sommer 2007 erlitt der gute Geschmack in "Entern oder Kentern" Schiffbruch; 2008 schwang die Dschungelqueen gemeinsam mit Dirk Bach in der Reality-Show "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" die Peitsche ( „Günther Kaufmann geht so oft auf die Toilette ... Das Dschungel-Klo heißt inzwischen Onkel Toms Hütte.“).

Zietlow ist in zweiter Ehe seit Mai 2003 mit ihrem Autoren (daher auch der locker-flockige Charme) Jens-Oliver Haas vermählt, der total unter dem Pantoffel steht, zur ersten Ehe (99/2000) siehe Gunter und Brunhilde im Nibelungenlied. Die kalte Jahreszeit verbringen die beiden mit den gut dressierten Hunden auf Mallorca, nur ab und an gestört von Club Med Touristen "Bittschön, kann ich die Arme wieder runternehmen, Frau Zietlow?"

Spezialprojekte
projects