Smalltalk

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

[Bearbeiten] Smalltalk

Was fällt einem beim Thema Smalltalk ein? Gespräche über schönes Wetter, erstes Kennenlernen, kurz man hat ein Date. Der echte Informatiker jedoch denkt bei Smallalk an die einzige rein objektorientierte Programmiersprache. Nur noch an wenigen Hochschulen gelehrt ist ein Smalltalker - also ein Mensch, der Smalltalk beherrscht - auf dem Deutschen Markt Gold wert. Beherrscht man diese Sprache kann man seinen Lohn selbst bestimmen und die Partnersuche wird auch ein sehr einfaches Unterfangen, sind die Smalltalker doch als absolute Sexbomben bekannt. Doch was macht Smalltalk so interessant? Ganz klar. Es ist die einfache Bedienung und natürlich die übersichtliche Entwicklungsumgebung ObjectStudio

[Bearbeiten] ObjectStudio

Ein Meilenstein in der Softwareentwicklung dieser Welt ist das für Smalltalk entwickelte ObjectStudio. Es umfasst alle Funktionen eines Texteditors, außer der Formatierung. Synthax Highlighting wird im ObjectStudio nicht benötigt, weil ein guter Programmierer soetwas nicht nötig hat. Auch die Fehlersuche macht den Smalltalker zum Unikat auf dem Markt. Die Fehler sind hochgradig kodiert und können nur von Profis erkannt werden. Ein einzelnes Beispiel aus der Welt des ObjectStudio: hat man ein Programm mit 4 Zeilen und bekommt eine Fehlermeldung, die da Lautet "Synthax Error in Line 11", so bedeutet dies, dass der Fehler in Zeile 3 zu suchen ist. Des Weiteren zeichnet sich das ObjectStudio aus, in dem es im Laufe des Programmierens bis zu 1000 Fenster öffnet. Somit ist es sehr übersichtlich und hilfreich.

[Bearbeiten] Syntax

Die Syntax von Smalltalk ist sehr einfach. Ein Beispiel für das Standardprogramm "Hello World" | x | x := 'Hello World'. x out. Natürlich darf man die Punkte nach einer Codezeile nicht vergessen.

[Bearbeiten] Smalltalk Ballon

Das wohl bekannteste Element in Smalltalk ist der Ballon. Laut Aussage meines Professors "Der Ballon schwebt ruhig über die rauhe See... ja?... klar!" Gerüchten zufolge bezeichnet man als Smalltalk Ballon die Smalltalk-Entwickler, die festgestellt haben, dass man, wenn man sich als Smalltalker vor einen Heißluftballon stellt, den kompletten Ballon verdeckt.

Spezialprojekte
projects