Separatorenfleisch

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Separatorenfleisch werden minderwertige Fleischerzeugnisse bezeichnet, die von großen Fleischerei-Outlets auf den übersättigten Fleischmarkt geworfen werden. In Zeiten großer Armut und exorbitant steigender Lebenshaltungskosten ersetzt dieses Fleisch für viele Mitbürger das nur noch von wohlbetuchten Bürgern zu erwerbende Grillfleisch.

[Bearbeiten] Herstellung

Gammelfleisch.jpg

Einfach köstlich...

Separatorenfleisch ist Restfleisch, das maschinell von Tierknochen abgelöst wird. Die Knochenreste toter Rinder, Schweine oder Schafe werden durch große Zylinder gepresst, in denen das Restfleisch abgelöst und unter dem Zylinder aufgefangen wird. Alternativ kann das Restfleisch auch mit rotierenden Bürsten vom Knochen abgelöst werden. Durch diese Praxis wird gewährleistet, dass sämtliche in Fleisch, Rückenmark und Knochen befindliche Krankheitserreger wie BSE- oder Schweinepestviren mit in das Separatorenfleisch gelangen. Die Fleischindustrie betont immer wieder, dass der Mensch durch die Aufnahme solcher Viren sein Immunsystem stärken kann, da der Körper unmittelbar nach dem Verzehr große Mengen an Antikörpern bildet. Diese Theorie ist jedoch umstritten und noch durch keine wissenschaftlich ernst zu nehmenden Studien belegt worden.

Separatorenboobs.jpg

Dieses Wesen wurde komplett aus Separatorenfleisch modelliert, auch der Hut wurde aus den preiswerten Rohproteinen gefertigt.

[Bearbeiten] Verwendung

Aus Separatorenfleisch lassen sich hervorragend und kostengünstig Formfleisch, Grillwürstchen, Bouletten, Tiernahrung und Sommerhüte herstellen. Besonders in den heißen Sommermonaten steigt der Absatz dieser Rohproteine sprunghaft an, denn auch der kleine Mann will in seiner Sommerfrische nicht auf das obligatorische Grillgelage und den passenden Hut dazu verzichten. Obwohl vor dem Verzehr von Separatorenfleisch immer wieder gewarnt wird, stopfen Millionen von Bürgern täglich diesen Dreck in sich hinein. Die Ausbreitung der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit sowie der Oktandemenz ist dem konstant hohen Verzehr von Separatorenfleisch geschuldet. Viele Dönerbuden greifen auf das preiswerte Restfleisch zurück, da sich mit dem viel teureren Gammelfleisch heutzutage kein Geld mehr verdienen lässt. Mit einer pikanten Soße veredelt, ist der Genuss dieses Fleisches ein kulinarischer Genuss, der seinesgleichen sucht.

Auch die Schönheitschirurgie hat das Separatorenfleisch inzwischen für sich entdeckt. Das in Busenform gebrachte Restfleisch wird als Silikonersatz bei Brustimplantationen verwendet, da es sich echter anfühlt, kostengünstiger ist und vom Körper besser angenommen wird. Gesichtsbaracken wie Michael Jackson ließen sich mit dem kostbaren Rohstoff ihr Gesicht neu modellieren und Armeeveteranen aus aller Welt laufen heute mit aus Separatorenfleisch gefertigten Beinprothesen durch ihr zerstörtes Leben.

[Bearbeiten] Siehe auch:

Spezialprojekte
projects