Scientology

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Qsicon Achtung.png Die Neutralität dieses Artikels oder Absatzes ist nicht umstritten. Versuche, den Artikel so zu formulieren, dass der Standpunkt deutlich wird, oder hilf uns, den Standpunkt zu finden, der sich im Moment irgendwo in den Bergen Pakistans versteckt.


Scientology anfuehrer.jpg

Der Anführer der Scientologen, L.Ron Adolf Hitler-Hupenbart

Scientology ist eine gemeingefährliche Sekte, deren Anführer L.Ron Adolf Hitler-Hupenbart ist. Mitglieder dieser Sekte glauben in erster Linie daran, dass irgendwann elektrische Technik die Welt regieren wird. Außerdem treiben die Mitglieder sogenanntes Auditing, welches sich mit Selbstbefriedigung vergleichen lässt. Hierbei werden die Mitglieder mittels zweier Elektroden unter Strom gestellt, welcher dann einen Orgasmus herfvorrufen kann. Dies ist besonders bei über 50 Jährigen ein sicherer Weg, endlich mal wieder so richtig...

[Bearbeiten] Austritt

Will jemand der Sekte austreten muss er zuvor erstmal im Lotto gewinnen, da er andernfalls seine Anwaltskosten nicht bezahlen kann. Allerdings nützt ihm auch dieses Geld nicht viel, da er durch den von Scientology auf ihn ausgeübten psychischen Druck nach wenigen Wochen an einem Herzinfarkt erliegen wird. Den Austrittswilligen wird damit gedroht, dass ihnen nachts die Finger von schwarzen Gestalten gebrochen werden. Diese schwarzen Gestalten werden selbstverständlich von Scientology speziell ausgebildet und gestellt. Es handelt sich bei ihnen um suspendierte GEZ Kontrolleure, welche selbst für die Methoden der GEZ zu grausam waren.

[Bearbeiten] Der Anführer

Der Anführer der Scientologen wird durch L.Ron Adolf Hitler-Hupenbart dargestellt. Er ist Hitlers kleiner Bruder. Da er es nicht geschafft hat, ein gesamtes Volk zu regieren machte er eine Sekte auf. Das nützt allerdings nichts, da L.Ron Adolf Hitler-Hupenbart genau so gefährlich wie sein großer Bruder ist. Aus diesem Grund sind auch einige Politiker dafür, diese Sekte verbieten zu lassen.

[Bearbeiten] Mitglieder

Zu den bekanntesten Mitgliedern von Scientology gehört neben dem Anführer L.Ron Adolf Hitler-Hupenbart der Cruisende Tom. Seine Leidenschaft zu dieser Sekte stammt allerdings nicht von seinem Glauben ab, sondern ist das Resultat von zu vielen Science-Fiction Filmen, bei denen er zusammen mit seiner nicht scientologischen Schmuse die Hauptrolle gespielt hat. Ein definitives Nicht-Mitglied der Sekte ist der Papst.


[Bearbeiten] Filme

Scientology hat es endlich geschafft in Hollywood seine eigene Kinoproduktion durchzudrücken. Die umfangreichste Produktion sollte zu Anfang des Milleniums laufen, unter dem Titel:

Battlefield Earth, Moon, Milkway, Saturn, Jupiter, Mars, Astharoth Satanas, Sirius 2 and Andromeda- The war against the supressive Force of the Jewish Communisim Black Peoples and white Muslim Christs Power Party begins now! We don't surrender before were build the biggest Empire of the whole Galaxie!

Obwohl man diesen bescheidenen Titelvorschlag von Tom Cruise und L. Ron Hupenbart schon von zwei auf eine halbe Seite kürzte, wurde der Film frecherweise in Deutschland sogar noch in mehrere Teile zerlegt, die mit langweiligen charakterlosen Titeln wie Battlefield Earth, War of the Worlds, Stauffenberg und Transformers versehen wurden. Tom Cruise bekam daraufhin eine Identitätskrise und fing an ältere Ehefrauen in einer Einkaufspassage zu belästigen, John Travolta wurde ins scientologische Arbeitslager gesteckt und L. Ron Hupenbart wählte den Märtyrertod indem er wieder zum Psychiater ging.

[Bearbeiten] Zitate

  • "Wir sind die Kirche!" Der Anführer über seine Sekte.
  • "Die glauben nicht an mich sondern an ihren Toaster" Gott über Scientology.
  • "Die haben auch mal zu uns gehört!" Der Papst über Scientology.

Mohameddöner.jpg

Dieser Artikel verletzt absichtlich religiöse Gefühle und erfüllt somit die Kriterien für gute Satire. Shalom!
Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects