Schwul

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Schwul ist ein Fachbegriff, der dem deutschen HipHop und der Real Gangsta Rappa Sprache entlehnt ist.

Schönes Beispiel eines Real-Gangsta Hits
Lautsprecher trans.pngJetzt auch als schwule Remix-Version

[Bearbeiten] Ethymologie

Außerhalb der szenetypischen Umgebung machte vor allem Kool Savas das S-Wort bekannt. Durch Lieder wie Pimplegionär, Lutsch mein Schwanz oder King of Rap (Zitat:„Schwule Bitches werden still wie Bäume“) konnte sich dieses unscheinbare Wörtlein den Weg in die Kinderzimmer Deutschlands bahnen.

[Bearbeiten] Irrglaube

Lange Zeit hielt sich das Gerücht, schwul könnte in irgendeinem Zusammenhang mit homosexuellen Männern stehen. Außenstehende vermuteten hinter diesem Begriff oftmals sogar ein Schmähwort, das homosexuelle Männer verunglimpfen würde. Dass dem nicht so ist, lässt sich einfach durch ein paar anschauliche Beispiele zeigen, die aufzeigen, wie vielfältig das Attribut schwul verwendet wird und wie wenig die Verwendung mit Dinge in den Popo schieben oder so zu tun hat.

[Bearbeiten] Erklärung

Schwul ist im ursprünglichen Kontext der Real Gangsta Bewegung eindeutig ein herabsetzendes Schimpfwort, das in erster Linie auf Personen abzielt,

  • deren Reime nicht derbe krass sind,
  • deren Handlungsweise eher szeneuntypisch ist (sie weigern sich z.B. den auf dem Boden liegenden Lehrer in den Magen zu treten)
  • die 50 Cent nicht cool finden,
  • die weiblich, attraktiv aber erstaunlicherweise nicht willig sind,
  • die weiblich, unattraktiv aber dennoch willig sind
  • die keine FuBu Klamotten tragen,
  • die zu ultra-krassem Styler-Gear noch Klamotten sagen,
  • und die nicht bis unter die Halskrause mit irgenwelchen Drogen voll sind um sich cool zu fühlen.

Schwul kann allerdings nicht nur ein Mensch oder irgendein anderes Lebewesen sein. Auch diverse Gegenstände und sogar Zustände werden mit diesem Attribut versehen.

  • Eine schwule Karre kann zum Beispiel ein Smart sein.
  • Ein schwules Telefon wird in der Regel einfach kaputt sein. Auch andere nicht im Sinne des Bedieners funktionierende Apparaturen, Maschinen oder Mechanismen können so ohne weiteres schwul werden, wie zum Beispiel ein schwuler Browser. Ob das Objekt dabei nun wirklich kaputt ist, oder nur der Benutzer zu dämlich, spielt hierbei eine untergeordnete Rolle.
  • Schwule Scheiße ist einfach nur die Potenzierung des altmodischen Fluchwortes Scheiße. Kommt hauptsächlich dann zur Verwendung, wenn der Gangsta vor einer Apparatur kapitulieren muss (schwuler Fahrkartenautomat) oder er wie so oft auf andere Art scheitert.
  • Schwules Outifit sitzt meist passgenau, ist nicht aus Nylon, oder anderen Synthetikfasern hergestellt, muss nicht unbedingt in der Dritten Welt zu Hungerlöhnen hergestellt und dann hier sündhaft teuer an irgendwelche Möchtegerngangstas verkauft werden. Es beinhaltet in der Regel keine Baseballcap, die über einem Kopftuch getragen wird, sowie selten tellergroße, mit Goldfarbe verzierte Dollarembleme.
  • Eine Person die voll schwul rauslabert bekommt dadurch nur zertifiziert, dass sie die Deutsche Sprache zumindest passabel beherrscht.

[Bearbeiten] Siehe auch:

[Bearbeiten] Siehe nicht:

Spezialprojekte
projects