Schwimmer

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Schwimmer bewegt sich an der Oberfläche von Flüssigkeiten und meldet automatisch in regelmäßigen Abständen oder bei Abfrage den jeweiligen Pegelstand. Schwimmer sind in der Regel freiberuflich tätig, aber auch eine Anstellung im Öffentlichen Dienst kann angestrebt werden.

[Bearbeiten] Voraussetzungen

Je nach Einsatzgebiet sind unterschiedliche Schwimmausbildungsstufen erforderlich. So wird für kleine Behälter, die regelmäßig noch vor Erreichen des Limits geleert werden, nur das Seepferdchen oder das Freischwimmerzeugnis verlangt. Hier kann der Schwimmer manchmal sogar über einen längeren Zeitraum hinweg stehen. Häufige Leerungen ermöglichen eine Teilzeitbeschäftigung, so dass die Tätigkeit nebenberuflich ausgübt werden kann.
Der Füllstand großer Tanks hingegen kann ausschließlich von Schwimmern mit extremer Ausdauer angezeigt werden. Empfehlenswert ist neben einer vorangegangenen Atlantiküberschwimmung die Ausbildung von Schwimmhäuten und der Einsatz von Hilfsmitteln wie Schwimmflügeln.

[Bearbeiten] Einsatzbereiche

Schwimmer werden beispielsweise in Becken, Fässern, Tanks, beim Angeln sowie in Wasch- und Geschirrspülmaschinen benötigt. Ausgerüstet mit einem Nadelventil arbeiten Schwimmer sogar im Vergaser eines Verbrennungsmotors.
Äußerst unbeliebt (obwohl übertariflich bezahlt wird) ist der Einsatz als Fäkaltankschwimmer.

[Bearbeiten] Weiterbildung

Zusätzliche Karrieremöglichkeiten ergeben sich durch Qualifizierungsmaßnahmen zum Schwimmerschalter oder Stützschwimmer.

Spezialprojekte
projects