Schwimmbad

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Sammelpunkt Werde kreativ und hilf mit!

Dieser Artikel könnte noch groß und mächtig werden! Hilf mit, bring deine Ideen ein oder ermutige andere Autoren hier mitzumachen!

Ein Schwimmbad - unter Oberschichtlern und Amerikanern neu-deutsch: Swimmingpool - ist eine besondere Bauform der Toilette. Im Unterschied zur Toilette begibt man sich bei einem Schwimmbad mit dem ganzen Körper ins Becken, um seine Notdurft zu verrichten.

Ein weiterer Unterschied zu den Standardtoiletten ist die fehlende Geschlechtertrennung.

Es gibt überdachte und nichtüberdachte Schwimmbäder. Erstere heißen Hallenbad, letztere Freibad.

Letzteres verfügt i. d. R. über eine Liegewiese, deren Hauptzweck darin besteht, daß klatschnasse Kinder anderen Badbesuchern beim Fangen-Spielen über die Radiogeräte, Groschenhefte, Bildzeitungen und Fresskörbe trampeln können. Außerdem haben Schwimmbäder zumeist einen Bademeister, der nach den sich aus oben genanntem Geschehen regelmäßig entwickelnden Schlägereien die Verwundeten verarztet und den Menschenauflauf auflöst.

Bei vielen Schwimmbädern gibt es zudem auch ein Sprungbecken.

Daneben existiert in nahezu jedem Schwimmbad auch ein Eis-Verkäufer, der eine wichtige Attraktion ist, und dessen Angebot in Kombination mit gechlortem, Calgon-haltigem Schwimmbadwasser zuverlässig zu Blähungen und Brechdurchfall führt.

[Bearbeiten] Cocktail namens Swimmingpool

Ein Swimmingpool besteht gemäß des "Handbuchs der Cocktails, 1896 Oxford" aus

  • Tequila (weißer Rum, mexikanischer Tresterschnaps oder Gin tut's auch) und
  • Ahoibrause und/oder
  • hellblauer Lebensmittelfarbe die nötig ist, damit er die namensgebende Färbung kriegt.

Schmeckt wie Schwimmbadwasser mit Spiritus - und wirkt auch so!

Spezialprojekte
projects