Schwarzer Humor

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Lacher Achtung - Wortwitz!

Dieser Artikel basiert auf einem gemeinen Wortwitz.
Die Redaktion übernimmt keine Haftung für Totlacher, Wegbrüller und sonstige Folgeschäden!


Als schwarzer Humor wird der Humor Afrikas bezeichnet. Er zeichnet sich durch die sehr spezielle satirische Betrachtung von Europäern ernst genommener Themen aus. Oft werden dabei makabre Dinge wie Probleme anderer Ehtnien in fremden Kulturen bewusst verharmlost und durch den Kakao gezogen.

[Bearbeiten] Beispiele

  • Afrikaner machen sich einen Spaß daraus ihr Trinkwasser so aussehen zu lassen wie das europäische. Touristen fallen darauf immer wieder herein (siehe: Zwangsdiät).
  • Europäer, die das erste Mal im Urlaub in Afrika sind, naschen sehr gerne von den exotischen Früchten Afrikas. Einheimische sind resistent dagegen, Fremde kriegen davon AIDS. Afrikanische Reiseführerschreiber verschweigen dies bewusst, weil das für sie total lustig ist.
  • Europäer gehen in ihrer Einfalt davon aus, daß eine Straße nach einer Kurve auch tatsächlich weitergeht. Afrikaner lachen sich über diese Dummheit schlapp, insbesondere, wenn hinter der Kurve die Klippen des Atlantiks sind. Noch nicht gewusst, woher der Begriff Parkbucht herkommt?
  • Europäer gehen davon aus, dass Schmerzen im Mund ein Grund für einen Arztbesuch sind. Sie suchen eine Zahnarztpraxis, an deren Wand ein echtes und nicht billig selbst gefälschtes Diplom für Zahnmedizin einer europäischen Universität hängt und wünschen eine Behandlung. Nachdem ihnen zwei bis drei Zähne ohne Narkose gezogen wurden, fragen sie sich lautstark, ob das die richtige Behandlungsweise für eine leichte Zahnfleischreizung sei. Die Sprechstundenhilfe ist daraufhin beleidigt und meint, daß wenn der Europäer mit seiner Behandlung unzufrieden sei, eben den Zahnarzt holen soll. Das ist total lustig.

[Bearbeiten] Mißverständnis

Aber nicht jedes afrikanische Lachen ist humorbedingt. Wenn Sie einer Gruppe Afrikanern eine Dokumentation über Ausschwitz zeigen, wundern Sie Sich nicht, daß sie alle herzlich lachen. Wundern Sie Sich auch nicht, wenn Sie auf einer afrikanischen Totenfeier mit Scheiße beworfen werden, Hirsebier aus Totenschädeln trinken müssen, ihre Genitalien beschnitten werden und alle lachen, sich betrinken und ständig laut furzen. Das alles und insbesondere das Lachen ist der in Afrika übliche Weg sich mit dem Tod auseinanderzusetzen.

[Bearbeiten] Verbreitung

Schwarzer Humor ist überall in Afrika populär, aber mittlerweile auch in europäischen Bahnhofsvierteln, Bordellen, Drogenfahndungsdezernaten der Polizeidienststellen und Gefängnissen sehr beliebt geworden.

[Bearbeiten] Siehe auch

Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects