Schwätzchen

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Schwätzchen bezeichnet eine belanglose Unterhaltung zweier Menschen, die nur um ihrer selbst Willen geführt wird. Die in einem Schwätzchen kommunizierten Inhalte sind dabei vollkommen nebensächlich, einzig und allein der zwischenmenschliche Kontakt ist der Zweck dieses beliebten Zeitvertreibs.

[Bearbeiten] Vorkommen

Schwätzchen finden hauptsächlich in engen Gängen von Supermärkten, in Altersheimen sowie beim Bäcker, Metzger, Frisör, in der Sauna und in Gemüseapotheken statt. Eben überall dort, wo Menschen mit zu viel Zeit ihr Leben mithilfe des Schwätzchens kurzfristig von Langeweile und Einsamkeit befreien wollen.

[Bearbeiten] Inhalt

Schwätzchen drehen sich vornehmlich um „Die Preise“, „Das Wetter“, „Die Politiker“, als auch um Prominente sowie die von ihnen verursachten Skandale und geben meistens die in Klatschmagazinen aufgeschnappten Pseudoinformationen wieder. Sehr beliebt ist auch das ausführliche Diskutieren der eigenen Körperleiden, von der Harnröhrenentzündung bis zum Afterekzem, erlaubt ist, was gefällt und das Schwätzchen voranbringt.

Schwätzchen unter Männern unterscheiden sich geringfügig von Frauenschwätzchen. Sie sind in der Regel noch belangloser und bestehen oftmals nur noch aus komplett sinnentleerten, dahingebrummten Phrasen:

Schwätzer A: Morgen Jupp, wie isset?
Schwätzer B: Et muss!
Schwätzer A: Haste ja Recht...
Schwätzer B: Wat maachste?
Schwätzer A: Jeh Kaffe trinken, danach zum Amt...
Schwätzer B: Nimm Dir ne Zeitung mit, da kannste lange warten...
Schwätzer A: Haste Recht....jedet Dir joot?
Schwätzer B: Et muss halt, minge Magenschleimhautentzündung wird schlimmer, aber der Dornkaat hilft.
Schwätzer A: Irjendswann müssen ma alle unter die Erde, lieber früher als später bei den Preisen. Tschüss Jupp.
Schwätzer B: Machet jood!
Spezialprojekte
projects