Schokolade

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

„Entscheidend ist nicht, wo es herkommt; entscheidend ist, was man damit anstellt.“

~ Eva Braun zu Nelson Mandela über den Stoff, aus dem die Träume sind


Schokolade ist eine vitaminreiche chemische Zusammensetzung. Sie besteht aus den Stoffen:

  • Scho (x57),
  • ko (y58) und
  • lade (z91).

Außerdem ist Schokolade mit den Vitaminen A, B und C angereichert.

[Bearbeiten] Die Schokomärchen

  • Viele behaupten Schokolade mache fett, allerdings ist das nur ein Märchen. Viel wahrscheinlicher ist es dass dicke Menschen deswegen so dick sind weil sie zu viel Gemüse gegessen haben.
  • Der Planet Mars besteht größtenteils aus Schokolade.
  • Es gibt die Sage der allmächtigen Milka-Kuh, die einem jeden Wunsch erfüllt, wenn man sie mit Schokolade füttert. Bekommt sie nicht ihre tägliche Schokoration, so verfärben sich die lila Flecken ins Salatgrüne.
  • Ein weiteres, mit der Schokolade verwandtes Tier, ist der Chocolate-Bear. Dieser hält sucht sich normaler Weise einen Partner der Art Vannila-Bear, mit dem er eine lebenslange Partnerschaft eingeht. Dies wird zum Beispiel in der Serie Clubs - Die Zerstampferer thematisiert.

[Bearbeiten] Ursprünge

Die Herkunft der Schokolade hüllt sich in knallbraunen Nebel. Neben der Standardantwort(*) hört man immer wieder das hartnäckige Gerücht, Schokolade sei vom Südamerikanischen Stamm der Maya erfunden wurden, den es ja offensichtlich gar nicht gibt, sonst wäre der Link ja nicht rot.

Das Wort Schokolade stammt eindeutig vom Englischen "Shock a Lady"("Schock' ne Frau"). Es gibt ja auf der Insel nicht gerade viel zu tun außer Tee trinken und englischen Humor haben, also kamen dort die Jugendlichen auf überaus dumme Gedanken. Sie verschmierten die Substanz auf dem Teppich, so dass Frauen mit stubenunreinen Hunden im ersten Moment glaubten, die Viecher hätten geschissen.


(*Schokolade wurde natürlich von David Hasselhoff ins Leben gerufen, um seine Fangemeinde in Uncyclopedia betrunken zu machen, damit sie lauter grölt)

[Bearbeiten] Produktion

Schokolade wird produziert, in dem man einer speziellen Baumart die Nüsse klaut, und anschliesend zu einem feinen Pulver zermahlt. Dieses Pulver wird "geklaute, gemahlene Nüsse" oder auch, in der Sprache der Klaumirkeinüsi, Kakau (wörtlich übersetzt "warum klauen Leute Eier von Baum?") Dieses Pulver wird dann so stark erhitzt, dass es heiser als heis ist. Dann lässt man das Pulver wieder abkühlen und kippt Wasser drauf, damit das Pulver die Eigenschaften vom Wasser übernimmt und flüssig wird. Das Wasser verschwindet bei diesem Prozess.(es kommt natürlich in den Himmel) Übrig bleibt eine Flüssigkeit, Kakaumasse genannt, der noch etliche leckere Vitamine und Nährstoffe hinzugefügt wird. Der daraus resultierende Kaba ist ein tolles Getränk. Man kann ihn auch mit Hilfe eines Ventilators bis zum Gefrierpunkt abkühlen, um endlich die feste Schokolade zu erhalten. Wenn man Kaba zusammenpresst, erhält man Nutella.

[Bearbeiten] Der steigende Schokoladenpreis

Der steigende Rohschokoladenpreis hat seinen Ursprung in China. Die Chinesen entdecken die Schokolade für sich, werden jedoch von einigen Schokoladenfreunden aus der Schweiz und Deutschland so gut wie möglich daran gehindert. Immer wieder fliegen sie in kleinen Gruppen nach China, um den Leuten dort eine Anti-Schokoladen-Propaganda aufzuerlegen. Man erzählt der Regierung, dass die Schokolade Menschen frei macht, kapitalistisches Denken anregt, und den inneren Demokratiewunsch weckt. Dabei verlässt man sich darauf, dass niemand den Chinesen die Wahrheit erzählt. Jeder Mensch weiß ja, dass Schokolade das kommunistischste Genussmittel der Welt ist. Nicht umsonst heißt es: Die Schokolade regiert die Welt.

[Bearbeiten] Zitate

  • "Eat more chocolat!" - Charlie in der Schokoladenfabrik

[Bearbeiten] Siehe auch

Spezialprojekte
projects