Quantensprung

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Quantensprung wird in der Physik der Übergang von einem Quantenzustand in den anderen bezeichnet. Dieser Sprung ist naturgemäß sehr klein, manchmal aber auch sehr tief, man weiß es leider nicht im voraus.

Der Begriff hat auch eine kulturgeschichtliche Auslegung, und meint dann etwas Neues, von dem man noch nicht genau weiß, ob man dafür an die nächste Wand gestellt wird. In diesem Sinne wird der Quantensprung aber heutzutage von modernen Texteditoren automatisch durch den Begriff Paradigmenwechsel ersetzt, da dadurch den ausgewiesenen Experten auf diesem Gebiet das dem Vorgang innewohnende Konfliktpotenzial gegenüber der Autorität des Sprechers eine der Sache angemessene Unterbewertung zu erhalten scheint.

Der Quantensprung in der Physik ist die kleinstmögliche Änderung eines Systems, welche zudem nicht exakt vorhersehbar ist. Interessanterweise wird der Begriff häufig pejorativ für eine langsame Entwicklung in der Forschung oder Politik verwendet.

[Bearbeiten] Kuriosa

Umgangssprachlich sollte der Begriff eigentlich auch die Deutung mit den Quanten springen annehmen können. Jedoch scheint es bisher keinen dokumentierten Fall einer solchen Wortbenutzung gegeben zu haben, wohl vorwiegend deshalb, weil es in der breiten Bevölkerung an einem hinreichend ausdifferenzierten Bewusstsein bezüglich anderer Arten zu springen fehlt.

Auch die Redensart einen Quantensprung in der Schüssel haben entspringt den unendlich vielen Möglichkeiten des Quantenreiches, welche von der Natur nicht realisiert werden.

[Bearbeiten] Zitate

[Bearbeiten] Siehe auch

Spezialprojekte
projects