Putin

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Put In ist die logische Weiterentwicklung von Len In und Stal In (manchmal auch In 3.0). Nachdem Stal In durch einen fiesen Computervirus lahm gelegt wurde (getarnt als Spam E-Mail von McDonalds) fehlte es der Sov UnionR beta (untruer Web 2.0 Dienst) lange Zeit an einem fähigen Führungsprogramm.

So um 1990 wurde Sov UnionR beta von Google übernommen. Google entfernte alle Web 2.0 Elemente aus dem System, diese waren ohnehin untrue. Man wollte die User nicht allzu sehr überfordern. Immerhin sollten sie noch immer das Gefühl haben in einem freien, gleichberechtigten, partizipativen, auf content-sharing ausgerichteten Web 2.0 Dienst unter einer skrupellosen, Macht-besessenen Führungsprogramm zu leben.

Nach 10 Jahren Entwicklungsdauer wurde Put In der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Programm erfreut sich noch heute großer Beliebtheit. Für 2008 wurde kürzlich ein neuer Patch angekündigt. Leider kein Putch.

[Bearbeiten] Wissenswertes

  • Der Programmname Put In ist einer amerikanischen Pornoseite entlehnt.

in Schröders Fabellexikon unter "Lupenreiner Demokrat" zu finden...

im Jahr 2012 wurde der Zar von Russland

[Bearbeiten] Siehe auch

Spezialprojekte
In anderen Sprachen
projects