Pumuckl

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Sammelpunkt.jpg Werde kreativ und hilf mit!

Dieser Artikel könnte noch groß und mächtig werden! Hilf mit, bring deine Ideen ein oder ermutige andere Autoren hier mitzumachen!


Pumuckl (mit bürgerlichem Namen Ulrich König * 01.04.1949 in München) ist ein bayerischer Schauspieler, Regisseur und Kameratechniker. Er gilt als Erfinder der "Kamera-Weit-Licht-Projektionstechnik" mit der er seine Kinderserie "Meister Eder und sein Pumuckl" realisiert hat, und selbst den "Pumuckl" spielte.

Durch in den Produktionsjahren ab 1982 technisch sehr aufwändige Kamera-Weit-Licht-Projektionstechnik, die in der Kinderserie erstmals eingesetzt wurde, war es Ulrich König möglich, sich auf eine Körpergröße von ca. 20 cm zu reduzieren und so die Rolle des "Kobold" Pumuckl zu spielen.

Dem Zuschauer war es durch die raffinierte Kameratechnik nicht möglich zu erkennen, dass hinter "Pumuckl" jederzeit der echte Mensch Ulrich König spielte.


[Bearbeiten] Handlung der Kinderserie

Der Schreinergroßmeister Eder wundert sich über seltsame Ereignisse in seiner Werkstatt: Ständig verschwinden Dinge. Doch eines Tages erscheint Ulrich Meyer, der den Kobold Pumuckl spielt. Der ist für alle Menschen unsichtbar, außer für Großmeister Eder. Ulrich Meyer lebt schließlich in der Werkstatt Großmeister Eders, hält ihn tüchtig auf Trab und macht sein Leben interessant und abwechslungsreich.


[Bearbeiten] Hintergrund

  • Die sensationelle Geschichte in Kombination mit der brillianten Kameratechnik führten zur Übersetzung der Serie in weltweit über 80 Sprachen.
  • Ulrich Meyer genießt durch seine Rolle als Pumuckl weltweit höchstes Ansehen und ist vielfach ausgezeichnet worden.
  • Die Produktion läuft bis heute weiter. Aktuell in der 87. Staffel und insgesamt 1720 Folgen von jeweils 45 Minuten.
Spezialprojekte
projects