Primzahlzwilling

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

Primzahlzwillinge sind Primzahlen, die einander sehr ähnlich sind, also z.B. 337 und 373. Als eineiige Primzahlzwillinge bezeichnet man Primzahlen, die absolut identisch sind, also z.B. 971 und 971.

Eineiige Primzahlzwillinge sind für Mathematiker besonders interessant, da sie viele spektakuläre Eigenschaften aufweisen. Einige davon sind:

  • Subtrahiert man eineiige Primzahlen voneinander, so erhält man genau 0.
  • Addiert man eineiige Primzahlen, so erhält man genau das Doppelte des ursprünglichen Wertes.
  • Eineiige Primzahlen sind kälter als draußen, aber wärmer als Donnerstag.

2 und zwei wurden lange Zeit für eineiig gehalten. Erst 2004 konnte durch Berechnungen auf einem Supercomputer nachgewiesen werden, dass sie sich an der terazentillionsten Stelle unterscheiden.

Stumpfsymbol.jpg Dieser Artikel ist ein Stumpf!

Diese Vorlage bescheinigt dem Artikel, was man sonst nur über Peter Maffay sagt: Er ist etwas zu kurz geraten. Ist das Thema für einen ausführlichen Artikel eher ungeeignet, so droht die Abschiebung ins Undictionary.

Spezialprojekte
projects