Prekariat

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Stumpfsymbol.jpg Dieser Artikel ist ein Stumpf!

Diese Vorlage bescheinigt dem Artikel, was man sonst nur über Peter Maffay sagt: Er ist etwas zu kurz geraten. Ist das Thema für einen ausführlichen Artikel eher ungeeignet, so droht die Abschiebung ins Undictionary.

Sammelpunkt.jpg Werde kreativ und hilf mit!

Dieser Artikel könnte noch groß und mächtig werden! Hilf mit, bring deine Ideen ein oder ermutige andere Autoren hier mitzumachen!

[Bearbeiten] Ursprung

Das Prekariat ist ein von Snobs konstruiertes Kofferwort für arbeitslose Proleten, dass sich zusammensetzt aus prekär (misslich, problematisch) und Proletariat(sozialer Bodensatz). Indem man ein Wort erfand, welches dieser Sparte Mensch eine Bezeichnung gab, die von dieser nicht verstanden wurde, konnte man allerhand beleidigende Abwandlungen erfinden, welche die Zielgruppe auch nicht im Ansatz zu verstehen imstande war. Die daraus resultierende Unsicherheit wurde damit überspielt, eine Bezeichnung erhalten zu haben, welche irgendwie majestätisch klang. Die schlauesten Prekarianer vermuteten bisher, es könne sich um eine Abwandlung vom Lateinischen handeln.

[Bearbeiten] Wortreflexion

Bei ihren Überlegungen wurde die Möglichkeit, dass es nur lateinischen Ursprungs ist vermutlich übersehen und demzufolge nie ein "Assi-Latein" Wörterbuch zur Klärung herangezogen. Noch heute sieht man Prekarianer lächeln, sobald man sie beim Namen nennt. "Harz 4-Assi" wird hingegen weniger wohlwollend aufgenommen.

[Bearbeiten] Formen

Junge Prekaritaner werden ofthin auch einfach als Praktikanten bezeichnet. Als zwischengesellschaftliches Phänomen werden diese gern im Rahmen Ihrer Minderheitenrechte zum Schreiben von Artikeln für die Uncyclopedia bei weniger als einem Cent pro Stunde bei Laune gehalten. Manche schaffen den Sprung zur Schuhfarbrikarbeitskraft in China. Andere verwenden den Begriff "Schuhfarbrikarbeitskraft" gerne als Begriff beim Hängemännchenspiel.

Spezialprojekte
projects