Pirat

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche
Sammelpunkt.jpg Werde kreativ und hilf mit!

Dieser Artikel könnte noch groß und mächtig werden! Hilf mit, bring deine Ideen ein oder ermutige andere Autoren hier mitzumachen!

Piratin.jpg

Eine moderne Piratin. Man beachte, dass das Holzbein zwei Lederbeinen und das Glasauge zwei Silikonbrüsten gewichen sind.

Die Piraten, auch bekannt als Wiki-Wikinger des Südens sind auf großen hölzernen Schiffen und kleinen stählernen Schnellbooten auf rauer See unterwegs, die sich in gutem und gepflegtem Zustand befinden.

Schiffe der Bundeswehr patroullieren zum Schutz der Schiffahrt ziellos am goldenen Horn von Afrika und setzen den Piraten hart zu. Um den siegreichen Dienst auf See zu gebührend zu feiern, haben die wackeren Kämpfer sich ausreichend mit Rumverschnitt bei Aldi eingedeckt. Ansonsten ist die Jagd auf Piraten eher langweilig.

Um den Piraten eine faires Gefecht mit viel Spaß zu ermöglichen, werden Ortungs- und Navigationsgeräte abgeschaltet und die Rettungsboote müssen die Zerstörer und Fregatten abschleppen, damit es abends in der Tagesschau heissen kann: "Ein weiterer Frachter aus der dritten Welt wurde gekapert." Was haben wir gelacht.

[Bearbeiten] Erkennungsmerkmale eines Piraten

[Bearbeiten] Bepapageite Schulter

  • der Pirat ist beschissen.
  • er hat 'n' Vogel *hahahaha*
  • er ist pervers und der Papagei ist sein Sextoy bei Einsamkeit auf hoher See.
  • Er ist extrem TrVe, denn er lässt den Papagei für sich reden (und bezahlt ihn natürlich mit Rrrrrrum), um sein Mundwerk für die netten Hafenmädels zu schonen.

[Bearbeiten] Augenbeklapptes Auge

Er ist ein ganz ein harter, sein Auge verlor er bei Gefechten gegen Riesenkraken, Hammerhaie oder zickige Rrrrrumhändler, so genau weiß das keiner....meist erfahrene, mysterienumrankte Kapitäne.

[Bearbeiten] Geschminktes Gesicht

Als großes Vorbild für Piratenschminke dient Jack Sparrow. Ein geschminkter Pirat ist keineswegs zwangsweise von der falschen Küste, viele Piraten tun das auch, weil der Kapitalismus jetzt die Pirrraten als neue Zielgruppe entdeckt hat und ihnen Flaschenpost mit Schminkutensilien zukommen lässt, mit dem Vermerk, die Hafenmädels fänden das ungeheuer sexy und Statistenrollen für Fluch der Karibik 4 sind eventuell drinnen, bzw. Rrrrrrum.

[Bearbeiten] Ledergehuteter Kopf

Meist gefertigt aus Seepferdchenhaut. Hiermit wollen altehrwürdige Glatzköppe und Reispiraten eine wallende Haarpracht vortäuschen. Um bei Sturmböen nicht enttarnt zu werden, nähen die TrVsten Piraten den Hut vorsichtshalber an die Kopfhaut an, was es Indianern wesentlich erleichtert, sie standesgemäß zu skalpieren.

[Bearbeiten] Gefälschte Rolex

Um den Fuß geschnallt.

[Bearbeiten] Hölzernes Bein

Piraten mit Holzbein sind arm dran: Die Hafenmädels verschmähen sie wegen der Gefahr, sich Holzsplitter in die Haut zu ziehen. Meist arme Schlucker mit Samenstau, die sich mit leeren Rumflaschen befriedigen müssen.

[Bearbeiten] Haken

Den kühnsten Freibeutern fehlt außerdem eine Hand, an deren Stelle ein Fleischerhaken tritt. Diese Helden sind wiederum bei den Hafenmädels sehr begehrt, denn die haben "Hand und Fuß".

[Bearbeiten] Karriere

Piraten machen eine der aufregendsten Karrieren, die es gibt. Es fängt mit Kartoffelschälen an, geht weiter mit Deck putzen, Segel setzen, Kanonenkugel schleppen, Ausguck, Enterhaken werfen, Kanonen bedienen, Schatztruhen bewachen, Schiff steuern, Piratenkapitänspatent, Freibeuter im Dienste irgendeiner Majestät, Pirat auf eigene Kappe, Meuterei überleben, Pirateninsel beherrschen, Präsident von Somalia, Partei gründen.

[Bearbeiten] Krummer Säbel

Was für Angeber: Meist sind sie stumpf und dienen nur zum auspacken von Überraschungseiern. Jeder weiß schließlich, dass Krrrrrumsäbel aus dem Orient stammen und die dort ansässigen Schmiede dank ihrer exzellenten Wasserpfeifen nicht klar genug sehen, um scharf schmieden zu können.

[Bearbeiten] Piraten im Pastafarifarianismus

Zu Beginn der Zeit, nachdem das FSM den Berg, den Baum und die Piraten erschaffen hatte, segelten ebenjene Piraten in völliger Freiheit über die Meere. Sie waren die ursprünglichen und ersten Pastafaris. Frei im Geist und gut im Herzen. Wann immer ein Pirat auf Kinder traf, so schenkte er diesen Süßigkeiten, denn dies machte Kinder glücklich. Und glückliche Kinder machten die Piraten glücklich. Wenn die Piraten einmal die Lust verließ, in völliger Freiheit über die Meere zu segeln, so gingen sie an Land. Und wo immer sie an Land gingen, gab es rauschende Feste mit den dortigen Bewohnern. Feste mit reichlich Pasta, und Grog und laut gegrölten Piratenliedern, die von Pasta, Grog und völliger Freiheit handelten. Nicht selten tanzten sie dabei um riesige Lagerfeuer. Daß dabei öfter halbe Dörfer in Brand gerieten störte niemanden besonders denn viele der Landbewohner wollten sowieso mit den Piraten ziehen und deren Leben in völliger Freiheit auf dem Meer teilen. Von den Piratenbräuten ganz zu schweigen. Doch dann begann eine Zeit, in der Könige und Fürsten begannen, über die Landbewohner zu herrschen. Wann immer jetzt Piraten an Land auftauchten, Kinder mit Süßigkeiten glücklich machten, um Lagerfeuer tanzten und dabei halbe Dörfer in Brand steckten (was kaum jemand störte), sich in Piratenbräute verliebten und allen die es wünschten die völlige Freiheit auf dem Meer anboten, fingen die Könige und Fürsten an, zu lamentieren: „Brandschatzer, Plünderer, Vergewaltiger, Entführer!“ riefen sie dann und reckten die Fäuste gegen die Piraten, die doch nur ihr pastafarisches freies und gutes Leben lebten. So begann die Verleumdung der Piraten. Und auf Verleumdung folgte Verfolgung. Deshalb leben die Piraten ihre pastafarische Lebensweise seit dieser Zeit nur noch im Verborgenen und schenken Kindern heute keine Süßigkeiten mehr.


[Bearbeiten] Piraten-Partei

[Bearbeiten] Sprich wie ein Pirat Tag

Jedes Jahr am 9.September wird der internationale Talk-like-a-pirate-day zu Ehren aller ehrbaren Piraten gefeiert. Alle Landratten (lat: rattus couchpotatus) sind dazu aufgerufen so wie Piraten zu reden.

Beispiele: Hallo -> Ahoi Küche -> Kombüse Boden -> Deck


[Bearbeiten] Piraten und Ru(h)m

Rum ist Grundnahrungsmittel eines jeden Piraten, der etwas auf sich hält.


[Bearbeiten] Moderne Piraterie

Die modernen Piraten teilen sich in Bürokraten, die den Marsch durch die Institutionen wagen wollen vermittels ihrer Partei, die Anarchisten, die den Säbel gegen die Panzerfaust eingetauscht und ihren Fluch von der Karibik ans Horn von Afrika verlegt haben, und die Produktpiraten, die auf Urheberrecht und Patentschutz pfeifen und uns die Rolex zum Supermarktwühltischpreis bescheren.

Spezialprojekte
projects