Pha-se

Aus Uncyclopedia

Wechseln zu: Navigation, Suche

[Bearbeiten] Definition

Pha-se - ursprünglich vor semantischer Sequenz Reversion Se Pha, also sich Pha oder sich Pha gebe oder sich Pha geben. Hier handelt sich um die Beschreibung des Vorgangs des Schnupfens der getrockneten und zerstoßenen Blätter der Pflanze Pha (siehe dort). Eine inhaltliche Erweiterung des Begriffes erfuhr das verbal gebrauchte Nomen mit dem Aufkommen des Morphinismus in der westlichen Hemisphere im neunzehnten Jahrhundert. Seit dieser Zeit beschrieb es für mehrere Generationen zunehmend allgemein den Drogenkonsum im Allgemeinen, bevor das Wort in der Neuzeit zu einem zeitlichen Begriff verlottert ist. In aktueller Semiotik begegnet zunehmend der exklusive Gebrauch als Beschreibung eines Zeitabschnittes. Dem Verdacht, dass hier interessierte Kreise bestimmte Konsumpraktiken verschleiern wollen, kann vorsichtig zugestimmt werden.

Jugendsprachlich heute häufig mit sich eine Nase ziehen oder sich volldröhnen wiedergegeben.

[Bearbeiten] Sprachgebrauch

Heute vor allem im politischen und religiösen, sowie künstlerischen Bereich benutzte Analogie. (siehe unten)

  • Politik: Poltiker unterscheiden zwischen der Phase nach den Wahlen, der zwischen den Wahlen, sowie einer Phase vor den Wahlen. Der Drogenkonsum im Parlament unterscheidet sich in typischer Weise in den einzelnen Phasen. Nach den Wahlen werden insbesondere Wahlkostenerstattungen des Bundes verkifft, während in der lauen Zwischenwahl-Pha-se der Legislaturperiode mangels monetärer Mechanismen der Konsum billiger Rauschmittel wie Pattex, bestimmter Schimmelpilze des Parlaments-Männerklos und Benzindämpfe der Parlaments-Fuhrpark-Tankstelle beobachtet wird. Prä-wählerisch beginnt dann unscharf begrenzt die letzte zyklische Phase, bevor sich der Kreis erneut schließt. Diese letzte Pha-se ist gekennzeichnet von extensivem Reisen der sich bewerbenden Politiker, was insbesondere dem Zweck dient, sich bei zahlreichen bundesweiten Wahlkampfveranstaltungen umsonst in Bierzelten und auf Marktplätzen den Kopf mit der Plebejerdroge Alkohol vollzupfeifen.
  • Religion: In bestimmten Pha-sen des Messvollzugs kommt es zunächst zu öffentlicher Vernebelung berauschender Kräuter, was häufig durch sogenannte Ministranten erledigt werden muss. Letzteres auf Grund der rasch eintretenden Gleichgewichtsstörung des pha-sischen Religionten. Ist die Bewusstseinstrübung weit genug fortgeschritten, so kann zur zweiten Pha-se übergegangen werden, in der aus einem Ritusgefäß ein alkoholisches Getränk zu sich genommen wird. Über dem Streit, ob dies alle Besucher oder lediglich der Religiont tun darf, entstand um 1500 bis 1600 eine Spaltung der Kirche in die All-Trinker (ev) und Religionten-Trinker (kath). Der Religiont wird in einer leicht nachvollziehbaren Analogiebildung auch Pha-rrer genannt.
  • Kunst: Je nach Drogenkonsum spricht man bei bestimmten Künstlern auch von verschiedenen Pha-sen. Bei Picasso ist die besonders Schnaps-lastige Pha-se auch als die blaue bekannt. In der roten Pha-se des Genannten stand der Rotweinkonsum im Vordergrund. Zeitgenössische Künstler lassen sich aus Gründen der Publicity gerne in Hotels mit zahlreichen Liebesdienerinnen und mit großen Mengen gebleichten, fein zerstäubten Pha-Pulvers erwischen. Dabei spricht man von Pha-llus-Idiotie.

[Bearbeiten] Folgen

  • Politik: Der erschütternde, zerrüttete Geisteszustand der von Pha abhängigen Politiker lässt sich täglich in den Medien nachvollziehen.
  • Religion: Es werden bundesweit all-Sonntäglich, bei den besonders tief im Drogenkonsum steckenden Religionten-Trinkern auch häufiger, Pha-Schauen veranstaltet, bei der die geneigte Öffentlichkeit stets willkommen ist.
  • Kunst: Die schrecklichen Folgen des übermäßig pha-sischen Konsums berauschender Stoffe kann in besonders dafür eingerichteten Häusern, sogenannten Mu-see-n beobachtet werden.

[Bearbeiten] Prophylaxe

Es empfiehlt sich, insbesondere drogengefährdete Jugendliche zur Abschreckung in Mu-see-n sowie auch in die sonntäglichen Religionten-Performances zu schicken. (Während die Kleinen weg sind, können Sie sich dann auch ne Prise reinpfeifen!)

[Bearbeiten] Siehe auch

Spezialprojekte
projects